Gehe zu…

DIE WELT

der alternativen Nachrichten auf einen Blick und Klick

RSS Feed

Juni 28, 2017

Bürgermeisterin von Lampedusa, Soros- und Migrantenfreundin, aus dem Amt gewählt


Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.


Von Virginia Hale für www.Breitbart.com, 18. Juni 2017

Italiener haben gejubelt, als die Bürgermeisterin von Lampedusa abgewählt wurde, die mit einen Vertrag George Soros unterzeichnete, mit dem die kleine Insel Lampedusa für Migranten aus Afrika zu einem Tor nach Europa ausgebaut wurde. Auf der kleinen Insel mit nur 6.000 Einwohnern wurden an den Wänden mehrerer Strassen wurden Graffiri angebracht auf denen es hiess:

„Danke, ihr habt Lampedusa vom Krebs befreit.“

Die in Lampedusa geborene Bürgermeisterin kam am Sonntag bei den Wahlen nur auf den dritten Platz, während der Geschäftsmann Salvatore „Toto“ Martello gewählt wurde, der im Wahlkampf meinte, das er „es nicht leiden kann, wenn die Migranten überall herumlaufen.“

Seit ihrem Amtsantritt 2012 verwandelte die nun abgewählte Bürgermeisterin die Insel in ein Einfallstor nach Europa, und hat das Prozedere für Migranten in den Empfangszentren von Lampedusa optimiert, so dass 700 Asylbewerbern gleichzeitig eine Unterkunft hatten und bearbeitet werden konnten, um die meisten von ihnen danach aufs italienische Festland zu bringen.

Nicolini, die ihre Stellung in der Öffentlichekit widerholt dazu verwendete, offene Grenzen und die Akzeptanz der Masseneinwanderung nach Europa zu bewerben, erhielt vor zwei Monaten sogar den UNESCO Friedenspreis für ihre „grenzenlose Menschlichkeit und kompromisslose Hingabe bei der Handhabung der Flüchtlingskrise und Integration.“

Im Oktober letzten Jahres wurde die dekorierte Bürgermeisterin sogar zu einem Essen mit Barack Obama ins Weiße Haus eingeladen, wo sie mit dem damaligen ungewählten italienischen Ministerpräsidenten und Technokraten Matteo Renzi hinging, um dort als eine der besten Italiens präsentiert zu werden.

Nach Nicolinis Wahlniederlage „verbreiteten konservative Aktivisten veränderte Bilder der ehemaligen Bürgermeisterin als illegale Einwanderin, die aus dem Land abgeschoben wird, sowie Meme, in denen sie als Agentin von George Soros dargestellt wird,“ wie die Washington Post berichtet, die den ungarischen Milliardär beschreibt als „der linke Tycoon, dem Verschwörungstheoretiker vorwerfen, hinter der Welle afrikanischer Einwanderung nach Europa zu stecken.“

Die abgehende Bürermeisterin löschte nach ihrer Niederlage noch schnell „Akten, Dokumente, private Korrespondenz und ganze Ordner“ von den Computern in ihrem Büro und meinte gegenüber den Medien:

„Nein, ich habe keine Zeit, auf Martello zu reagieren, meine Prioritäten liegen woanders.“

Als Grund, warum sie so hastig ihr Bürgermeisterbüro räumt, verwiesen mehrere italienische Internetseite auf Dokumente, die 2014 auftauchten und die Nicolini dabei zeigten, wie sie eine „Absichtserklärung“ mit der Open Society Initiative für Europa (OSIFE) unterzeichnete, in dem die damalige Bürgermeisterin zustimmte, dass Soros internationels Stiftungsnetzwerk dabei helfen soll, „Lampedusas Kapazitäten [zur Aufnahme von Migranten] zu verstärkken und die Bevölkerung der Insel und ihre Gäste zu bewerben.“

loading…

Das OSIFE Dokument merkt an, dass mit den vielen afrikanischen Einwanderern, die in Booten nach Lampedusa kommen, die Insel „sich in einem chronischen Ausnahmezustand befindet“, weshalb die Insel „Arbeitskräfte und Erfahrung braucht, um die gegenwärtigen Mitarbeiter zu ergänzen.“

Teil der Vereinbarung ist, dass die Organisation Mitarbeiter nach Lampedusa schickt, die auf der Insel „humanitäre“ und „kulturelle“ Projekte umsetzen sollen.

„Die Vereinbarung beinhaltet keine direkte Finanzierung,“ so das Dokument und erklärt, dass die „OSIFE wird die Dienstleistungen über eine Person auf der Insel bereitstellen, die über die notwendigen Fähigkeiten verfügt“ und fügte an, dass die für Lampedusa bestimmten Mittel über „spezielle Bankkonten“ fliessen werden, die nur für Projekte verwendet werden dürfen, welche die Massenmigration bewerben.

Im letzten Jahr enthüllte OSIFE Dokumente zeigtten, dass die Massenmigration nach Europa laut Soros als das „neue Normal“ angesehen werden soll, und es „neue Gelegenheiten“ bringt für den Milliardär, um die Einwanderungspolitik in einem globalen Maßstab beeinflussen zu können.

Im Original: Italians Rejoice as Soros Ally Mayor Awarded UN Prize for Welcoming Migrants Kicked Out of Office

loading…

Quelle Link

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.

Schlüsselwörter:, , , , , , , , ,