Gehe zu…

DIE WELT

der alternativen Nachrichten auf einen Blick und Klick

RSS Feed

November 19, 2017

Irakische Beutekunst im Louvre von Abu Dhabi — RT Deutsch


Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.



Der französische Präsident Emmanuel Macron mit seiner Frau Brigitte Macron im Louvre Abu Dhabi Museum, Vereinigte Arabische Emirate, 8. November 2017.

Die irakische Regierung untersucht Berichte, wonach gestohlene Artefakte aus dem Irak im neu eröffneten Abu Dhabi Louvre ausgestellt sind. Die Kulturschätze sollen im Zuge des Einmarschs der Amerikaner im Irak 2003 erbeutet worden sein.

Am 11. November öffnete der neue Louvre in Abu Dhabi seine Pforten. Auch der französische Präsident nahm an der Öffnung des Museums teil. Er lobte die neuen Beziehungen nach Abu Dhabi. Der Louvre Abu Dhabi ist das erste Museum mit universellem Anspruch in der arabischen Welt. Auf mehr als 6.000 Quadratmetern sollen hier die Geschichte der Menschheit erzählt und die Gemeinsamkeiten der Kulturen betont werden.

Die Ausstellungseröffnung wurde von Berichten über gestohlene Beutekunst aus dem Irak getrübt. In den sozialen Medien tauchten Bilder von irakischen Antiquitäten auf, deren Beschaffung strittig ist: 

Ministerpräsident Sadeq Rassoul sagte gegenüber der Zeitung „The New Arab„: 

Das Parlament wird eine Maßnahme mit der Regierung in Gang setzen, um ein Komitee zur Nachforschung zusammenzubringen, wie [die Kunst] die Vereinigten Arabischen Emirate erreichen konnte, und rechtliche Schritte unternehmen, um sie zurück in den Irak zu bringen. 

Ein Repräsentant des Büros des irakischen Premierministers Haider al-Abadi brachte Zweifel der Feststellung an, ob es sich um Beutekunst handle oder um Repliken: 

Ein Komitee wurde eingerichtet, um die Sache zu untersuchen und Berichte zu überprüfen, wonach babylonische, assyrische akkadische und osmanische Artefakte im Museum ausgestellt werden. 

Die internationale Kampagne zum Boykotte der Vereinigten Arabischen Emirate gab am Sonntag bekannt, dass der Louvre Abu Dhabi Beutekunst aus dem Irak, Syrien und auch  Ägypten ausstellte. Die Kunst entstamme kriminellen Banden mit Verbindungen zu Terroristen. 

Schätzungsweise 15.000 Artefakte wurden während der Invasion der Amerikaner im Jahr 2003, Statuen und Schätze aus der akkadischen Epoche miteingenommen, gestohlen. 

Mehr lesen: Kunst gegen Krieg: Bus-Monument zieht aus Dresden vors Brandenburger Tor um

Quelle Link

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.

Schlüsselwörter:, , , , , , , ,