Gehe zu…

DIE WELT

der alternativen Nachrichten auf einen Blick und Klick

RSS Feed

Januar 17, 2018

Archive fürNovember 23, 2017

Drei Verletzte bei Auseinandersetzung zwischen „Gruppen junger Männer“ – 33jähriger schwebt nach Messerstich in Lebensgefahr

Beamtensprech aus Verden: Im Bereich des Verdener Bahnhofes ist es am Donnerstagabend zu einer folgenschweren Auseinandersetzung gekommen. Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge sollen zwei Gruppen von jungen Männern aufeinander losgegangen sein und sich zunächst mit Steinen beworfen haben. Im Zuge der weiteren Auseinandersetzung sollen auch Messer zum Einsatz gekommen sein. Mindestens drei Beteiligte wurden dabei

Ist Obamas Vizepräsident Joe Biden pädophil?

Ist der ehemalige Vizepräsident der Vereinigten Staaten ein perverser Pädo? Der YouTuber Paul Joseph Watson hat alle Videobeweise zusammengetragen, die ein verheerendes Bild des Demokraten zeichnen…. [[ This is a content summary only. Visit my website for full links, other content, and more! ]] Quelle Link

Die Luft wird dünner. Auch deshalb bitten wir um Ihre großzügige Jahresspende. | NachDenkSeiten – Die kritische Website

23. November 2017 um 11:07 Uhr | Verantwortlich: Albrecht Müller Die Luft wird dünner. Auch deshalb bitten wir um Ihre großzügige Jahresspende. Veröffentlicht in: Aufbau Gegenöffentlichkeit Mit dem Vorwurf „Fake-News“ gehen Politik und etablierte Medien gegen Kritiker vor. Sie werfen dabei die in der Tat schlimmen Auswüchse im Netz mit den seriösen Kritikern in einen

Offener Brief: CETA nicht ratifizieren!

Über 20 zivilgesellschaftliche Organisationen, darunter auch foodwatch, fordern die über eine Jamaika-Koalition verhandelnden Parteien heute in einem Offenen Brief dazu auf, das Handels- und Investitionsschutzabkommen der EU mit Kanada (CETA) nicht zu ratifizieren. CETA ist bereits in Teilen vorläufig in Kraft getreten und muss nun von den EU-Mitgliedstaaten ratifiziert werden. Die 22 Organisationen aus den

Berüchtigtes Flüchtlingslager auf pazifischer Insel von Polizei geräumt — RT Deutsch

Die Abgewiesenen: Berüchtigtes Flüchtlingslager auf pazifischer Insel von Polizei geräumt Die Polizei von Papua-Neuguinea hat am Donnerstag (Ortszeit) mit der gewaltsamen Räumung des aufgelösten Flüchtlingslagers auf der Insel Manus begonnen. Die rund 400 Bewohner wurden aufgerufen, das Lager umgehend zu verlassen. Australiens Immigrationsminister Peter Dutton bestätigte den Einsatz, der nach seinen Worten dem Umzug der

Fast 90 Prozent wünschen sich Freundschaft mit Russland — Das Kind der Gesellschaft — Sott.net

Während Politiker die Fronten weiter verhärten lassen, wünscht sich die überwiegende Mehrheit der Deutschen gute Beziehungen zu Russland. In diesem Wunsch übertreffen die Bundesbürger sogar ihre europäischen Nachbarn, wie eine Sputnik-Umfrage zeigt. © Sputnik/ Zachari Scheuer      Auf den seit Jahren andauernden Sanktionskrieg zwischen der EU und Russland angesprochen, gaben 87 Prozent der Bundesbürger an,

1. bei Wahlen klein halten mithilfe der Medien. 2. unterwandern – sichtbar am Fall Lederer | NachDenkSeiten – Die kritische Website

23. November 2017 um 16:59 Uhr | Verantwortlich: Albrecht Müller Die Doppelstrategie gegen alles Linke: 1. bei Wahlen klein halten mithilfe der Medien. 2. unterwandern – sichtbar am Fall Lederer Veröffentlicht in: Das kritische Tagebuch Bei der mit Recht kritischen Kommentierung der Intervention des Berliner Kultursenators gegen die Verleihung eines Preises an Ken Jebsen im

15 Jahre EU-Lebensmittelrecht: Skandale bleiben programmiert

Beim europäischen Lebensmittelrecht klaffen zwischen Anspruch und Wirklichkeit gravierende Lücken. Die Leitprinzipien der vor 15 Jahren verabschiedeten EU-Basisverordnung sind bis heute nur mangelhaft umgesetzt, so das Ergebnis einer neuen foodwatch-Analyse. Das Vorsorgeprinzip als Grundpfeiler des gesundheitlichen Verbraucherschutzes findet in der Praxis kaum Anwendung. Mangelnde Informationspflichten von Unternehmen und Behörden öffnen auch in Zukunft Tür und

Syrische Regierungstruppen befreien Stadt El-Kraia von Terroristen — RT Deutsch

Newsticker 23.11.2017 • 09:51 Uhr Die syrische Regierungsarmee, unterstützt von den russischen Militärs, setzt den erfolgreichen Kampf gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat“ nach der Befreiung der Stadt Al-Bukamal fort. Das teilte das russische Verteidigungsministerium mit. „Im Rahmen einer Offensive, die unter Führung russischer Militärberater geplant wurde, haben die syrischen Truppen im Laufe nur eines Tages

Majak als Strahlenquelle ausgeschlossen — Das Kind der Gesellschaft — Sott.net

Russische Behörden bestätigten am Dienstag die Berichte über den Anstieg von Radioaktivität. Diese wurden bei Luftmessungen über dem Ural festgestellt. Aber auch in Polen und der Ukraine fand man die gleiche hohe Strahlung. Der schnelle Fingerzeig auf eine russische Nuklearanlage folgte postwendend. © Reuters Eduard KorniyenkoRussische Kinder nehmen an Übungen zu Strahlenschutz teil, Stavropol, Russland,

„Gesellschaft muss Jugendlichen Gewissheit bieten“ #SafiaS

aus der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung: Photo by Metropolico.org Safia S. wurde in Deutschland geboren. Über das Internet radikalisiert sich die Schülerin, findet Kontakt zum Salafisten-Prediger Pierre Vogel. Im Gymnasium fällt sie durch ihre islamistischen Ansichten auf. Als sie im Hauptbahnhof von Hannover von einem Polizisten angesprochen wird, zückt die damals 15-Jährige ein Messer und sticht

Russland will auf strategischem Energiemarkt Chinas expandieren — RT Deutsch

Der russische Ölkonzern Rosneft hat mit seinem chinesischen Pendant CEFC Energy einen weiteren Vertrag über die Lieferung von Rohöl ab 2018 abgeschlossen. Dieser ist Teil einer Anfang des Jahres bekannt gegebenen, langfristigen Vereinbarung der Unternehmen. Laut der Nachrichtenagentur TASS haben die staatlichen Energieunternehmen in dem Dokument vereinbart, dass Rosneft bis 2023 jährlich 60,8 Millionen Tonnen

Netanjahu warnt Putin vor dem Iran und Ende des IS in Syrien — Puppenspieler — Sott.net

Eine halbe Stunde währte das Telefongespräch, in dem der israelische Premierminister den russischen Präsidenten von der Gefahr durch den Iran aufzuklären versuchte. Dieser, so Netanjahu, wolle sich in Syrien etablieren. Dem Telefongespräch ging ein Treffen zwischen Assad und Putin voraus. © Reuters Maxim ShipenkovWladimir Putin und Benjamin Netanjahu, Moskau, Russland, 7. Juni 2016      Das

Die Protokolle des Greisen von Wien

Quel Malheur! Die Kronen-Zeitung hat gestern in diplomatischen Kreisen kursierende Protokolle veröffentlicht, die Aussagen von Österreichs Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen wiedergeben sollen. Foto by IAEA Imagebank Van der Bellen soll sich, ach wie überraschend, negativ über einige FPÖ-Politiker und ÖVP-Chef Sebastian Kurz geäußert haben. Namentlich habe er bei einem Treffen mit 27 EU-Diplomaten Johann

Ältere Posts››