Gehe zu…

DIE WELT

der alternativen Nachrichten auf einen Blick und Klick

RSS Feed

April 25, 2018

Archive fürJanuar 3, 2018

Aufnahmestopp: Dänemark nimmt keine Migranten mehr auf und verlässt UN-Flüchtlingshilfswerk

Dänemark nimmt keine Flüchtlinge und Migranten mehr auf: Das Land hat sich aus dem Quotensystem der UN-Flüchtlingsorganisation UNHCR ausgeklinkt – mit dem zuletzt mehr als 30 Staaten weltweit Menschen aus Krisengebieten aufnahmen, berichtet die „taz“. Demnach begründet die dänische Regierung den Schritt damit, dass das Land eine „Atempause“ brauche. Es gebe keine Möglichkeit mehr, jährlich

Nur zwei Vor-Ort-Überprüfungen nach Waffenexporten

Berlin  – Seit dem Regierungsbeschluss zu Endverbleibs-Kontrollen von Waffenexporten vor zweieinhalb Jahren ist erst zweimal tatsächlich überprüft worden, ob die Rüstungsgüter wirklich in die… [[ This is a content summary only. Visit my website for full links, other content, and more! ]] Quelle Link

Geldregen auf Steuerkosten und „Bestrafe einen, erziehe viele!“ « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

„Bestrafe einen, erziehe viele“ War dieses Motto der Beweggrund für den unfassbaren „Shitstorm“ der Medien gegen einen rechtschaffenen, beliebten und garantiert nicht fremdenfeindlichen Schulleiter eines Gymnasiums nach der Grenzöffnung? Was war seine Verfehlung? Doktor Mannke hatte lediglich einen Artikel veröffentlicht, in welchem er auf mögliche Gefahren durch unkontrollierte Masseneinwanderung von nahezu einer Million Menschen in

„Eine Aggressivität, die wir in den letzten Jahren noch nicht erlebt haben“ — RT Deutsch

Erst hieß es, dass die Silvesternacht relativ ruhig verlaufen sei. Nun kommen immer mehr unangenehme Details ans Licht. Angriffe mit Flaschen und Raketen, Schüsse aus der Schreckschusswaffe – in mehreren Städten gehen Randalierer an Silvester auf Polizei und Feuerwehr los. Die Einsatzkräfte sind entsetzt, Politiker fordern harte Strafen.  Zahlreiche Angriffe auf Polizisten, Feuerwehrleute und Sanitäter

Ein Stellvertreterkrieg unter dem Deckmantel von „Protesten“ — Puppenspieler — Sott.net

Nach dem Beginn der Protestwelle im Iran verkündet die Nachrichtenagentur Tasnim unter Berufung auf den Sekretär des iranischen Nationalen Sicherheitsrates (SNSC) Ali Schamchani, dass es sich hierbei um einen Stellvertreterkrieg von drei Nationen handelt: die USA, Großbritannien und Saudi-Arabien.      Die USA, Großbritannien und Saudi-Arabien würden hinter den Massenunruhen stehen und die die Proteste beeinflussenden

USA besorgt über Iran, selbst aber in Zerschlagung von Protesten erfahren – Sacharowa

Politik 08:06 03.01.2018(aktualisiert 08:12 03.01.2018) Zum Kurzlink Die USA haben vorgeschlagen, in den nächsten Tagen eine Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrates und des UN-Menschenrechtsrates aufgrund der Geschehnisse im Iran einzuberufen. Die Pressesprecherin des russischen Außenamts, Marija Sacharowa, kommentiert das Vorhaben und weist auf die Proteste in den USA hin. Die ständige US-Vertreterin im UN-Sicherheitsrat, Nikki Haley, hat

„Ich tippe, die sind doof genug“

In der Schweiz können die Bürger in Kürze über die Abschaffung der Rundfunkgebühren (Billag) abstimmen. Staatskomiker Böhmermann passt das natürlich gar nicht, wenn dadurch GEZ-Gegner in Deutschland Auftrieb bekämen. By Jonas Rogowski (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons In der Schweiz kannte man den selbsternannten Satiriker von der traurigen Gestalt bis dato nicht,

Burka-Verbot in Österreich zeigt Wirkung: Immer mehr vollverschleierte Frauen verlassen das Land

Seit 1. Oktober 2016 gilt in Österreich ein Verhüllungsverbot. Seitdem ist es dort nicht mehr erlaubt, das Gesicht in der Öffentlichkeit zu verschleiern. Wer nach einer Ermahnung sein Gesicht weiterhin verdeckt, muss mit einer Strafe von 150 Euro rechnen. Für vollverschleierte muslimische Frauen bedeutet das: Entweder den Gesichtsschleier ablegen oder ausreisen. Viele entscheiden sich für

Mit dem Bohrhammer durch die Zellenwand

…ich wills mal so sagen: Wenn der gefährlichste Drogenboss aller Zeiten Joaquín „El Chapo“ Guzmán sich von seiner Zelle durch einen 1,5 Kilometer langen Tunnel aus einem Hochsicherheitsgefängnis… [[ This is a content summary only. Visit my website for full links, other content, and more! ]] Quelle Link

Die NachDenkSeiten werden auch im Neuen Jahr hinter die Kulissen leuchten und dabei – wenn nötig – doppelt und dreifach hinterfragen. | NachDenkSeiten – Die kritische Website

2. Januar 2018 um 17:20 Uhr | Verantwortlich: Albrecht Müller Die NachDenkSeiten werden auch im Neuen Jahr hinter die Kulissen leuchten und dabei – wenn nötig – doppelt und dreifach hinterfragen. Veröffentlicht in: Außen- und Sicherheitspolitik, Aufbau Gegenöffentlichkeit, Umweltpolitik, Verkehrspolitik Wir liefern Ihnen sechsmal in der Woche Hinweise auf interessante oder fragwürdige Medienereignisse, am Samstag

Land der begrenzten Möglichkeiten? Jeder zweite Deutsche sorgt sich um Altersarmut — RT Deutsch

Eine alte Frau schiebt ihren Rollator durch ein Einkaufszentrum in Berlin, 3. September 2012. Während die Ostdeutschen die schwierige Regierungsbildung mit Sorge betrachten und eine politische Instabilität fürchten, nehmen es die Leute im Westen eher gelassen, so eine bundesweite Umfrage. Einigkeit herrscht in der Ansicht sozialer Ungerechtigkeit und der Angst vor Altersarmut. Die Befragung fand

Zehnjährige Kältewelle im Süden Russlands — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

     Nachdem in den letzten Jahren immer mehr Experten davor warnen, dass die Welt sich schon bald einer Kälteperiode annähert und Pierre Lescaudron in seinem neuen Buch ebenfalls über die Wahrscheinlichkeit dieses Szenarios schreibt, warnt jetzt ein weiterer Experte: der Süden Russlands steht vor einer zehnjährigen Kältewelle: Raue Winter der letzten Jahre im Süden Russlands

Trumps Tochter – Ehrengast bei Playboy-Party – FOTOs

Panorama 17:09 02.01.2018(aktualisiert 18:57 02.01.2018) Zum Kurzlink Die Tochter von US-Präsident Donald Trump Tiffany hat als Ehrengast eine Playboy-Party besucht, die Cooper Hefner, Sohn des Playboy-Gründers Hugh Hefner, veranstaltete, schreibt die britische Zeitung „The Daily Mail“. Die Party fand laut der Zeitung in Los Angeles im Culver Hotel statt. In den sozialen Netzwerken wurden einige Fotos

FREIE WÄHLER: CSU-Asylpapier ist reine Ankündigungspolitik

„Reine Ankündigungspolitik“ wirft der Vorsitzende der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion, Hubert Aiwanger, der CSU im Hinblick auf ihre jüngsten Ankündigungen hinsichtlich der Verschärfung des Asylrechts vor: „Die CSU hat die letzten vier Jahre in Berlin mitregiert und den Asylkurs von Frau Merkel mitgetragen. Da wird sich auch in den nächsten vier Jahren nicht viel ändern. Genauso

Irre Propaganda-Show: ZDF heute-Nachrichten hetzt mit gefälschten Videomaterial gegen den Iran

Niemand kann die Anzahl der Beiträge, „Dokumentationen“ und Kommentare in den beiden führenden deutschen Staatssendern ARD und ZDF auch nur annähernd beziffern, in denen die kritische Hinterfragung hochoffizieller Narrative und staatlich verordneter Geschichtsschreibung mit dem Kampfbegriff „Verschwörungstheorie“ diffamiert wird. Dieser verbale Propagandaknüppel, der vom US-Geheimdienst CIA in Folge des JFK-Mordes gezielt in Umlauf gebracht wurde,

Von Storch verteidigt Tweet über Muslime

Berlin – Die AfD-Spitzenpolitikerin Beatrix von Storch hat sich in der Debatte um ihren gelöschten Tweet gegen Kritik verteidigt. „Die politische Korrektheit hat dazu geführt, dass viele,… [[ This is a content summary only. Visit my website for full links, other content, and more! ]] Quelle Link

Interessenkonflikt bei Bayerns Verbraucherministerin | foodwatch

foodwatch hat die Rolle von Bayerns Verbraucherschutzministerin Ulrike Scharf als Gesellschafterin eines Reiseunternehmens kritisiert. Da das Unternehmen auch eine Reihe gastronomischer Angebote mache, besteht nach Auffassung von foodwatch ein Interessenkonflikt mit ihrer Zuständigkeit für die Lebensmittelüberwachung im Freistaat.  Ulrike Scharf war von 2008 an Geschäftsführerin der „Scharf Omnibus & Reisebüro OHG“. Ende 2014, kurz nach

Alle US-Flugzeugträger zu Hause, ausser einer

Dienstag, 2. Januar 2018 , von Freeman um 12:00 Um den Unterschied zwischen Kriegsrhetorik und was tatsächlich auf dem Schachbrett oder Schlachtfeld passiert erkennen zu können, schaue ich mir regelmässig an, wo sich die amerikanischen Flugzeugträger gerade befinden. Für mich ist das ein Indikator, ob Washington einen Krieg vom Zaun brechen will, wenn eine amerikanische

‹‹Neuere Posts