Gehe zu…

DIE WELT

der alternativen Nachrichten auf einen Blick und Klick

RSS Feed

Mai 22, 2018

Syrien-Einsatz: Trump will Saudi-Arabien zahlen lassen


Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.



Politik

Zum Kurzlink

US-Präsident Donald Trump hat bei einer Pressekonferenz im Weißen Haus eine interessante Bedingung für die weitere Präsenz der US-Truppen in Syrien genannt. Saudi-Arabien wird laut ihm möglicherweise zahlen müssen, wenn es will, dass die USA ihre Soldaten nicht abziehen.

„Wir haben unsere Aufgabe (in Syrien – Anm. d. Red.) fast erfüllt und werden sehr bald in Absprache mit anderen Ländern der Region eine Entscheidung darüber treffen, was wir als Nächstes tun“, zitiert „Al Jazeera“ den US-Präsidenten.

„Saudi-Arabien ist an unserer Entscheidung sehr interessiert, und ich sagte:,Na ja, wissen Sie, wenn Sie wollen, dass wir bleiben, werden Sie vielleicht zahlen müssen‘“, so Trump weiter.

Trump hatte am Montag mit dem saudischen König Salman bin Abdulaziz Al Saud telefoniert, um mit ihm eine Reihe von aktuellen Problemen in der Region zu besprechen.

Am 29. März hatte Trump wie schon in seinem Wahlkampf angekündigt, dass die USA Syrien „sehr bald“ verlassen würden. Diese Erklärung scheint jedoch zu den Äußerungen anderer hochrangiger US-Beamten im Widerspruch zu stehen. So hat Brett McGurk, der Sonderbeauftragte des US-Präsidenten für den Kampf gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat“* (IS), vor Kurzem gesagt, der IS müsse noch „erledigt“ werden. Dies bestätigte später auch der Oberbefehlshaber des US-Zentralkommandos (CENTCOM) Joseph L. Votel: „Es gibt immer noch Gebiete, wo sie (die Terroristen — Anm. d. Red.) präsent sind. Und wir werden dort weiter handeln müssen“, so Votel.

* Islamischer Staat, auch IS, eine in Russland verbotene Terrorvereinigung

Quelle Link

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.

Schlüsselwörter:, , , ,