Gehe zu…

DIE WELT

der alternativen Nachrichten auf einen Blick und Klick

RSS Feed

Mai 27, 2018

Täter von „afroamerikanischer“ Herkunft machen Rostock unsicher


Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.


Ein 58 Jahre alter Mann ist in Rostock am Dienstagabend Opfer einer Raubstraftat geworden. Eine Zeugin beobachtete, wie der Mann in der Warnowallee von zwei Männern angesprochen wurde und es anschließend zu einer Rangelei kam. Die Tatverdächtigen entwendeten dabei die Brieftasche und das Handy des Mannes und flüchteten anschließend in Richtung Ostseeallee. Die Zeugin informierte die Polizei. Eine sofort eingeleitete Suche blieb erfolglos.

Die beiden Täter wurden wie folgt beschrieben: zw. 25 und 30 Jahre alt – afroamerikanischer Herkunft – dunkle Hosen, goldbraune Westen – ein Täter trug ein Basecap Zeugen, die die Tat ebenfalls beobachtet haben und Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Rostock unter der Telefonnummer 0381 49161616, bei der Internetwache der Polizei unter www.polizei.mvnet.de oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Nicht nur, dass hier ein heimtückischer Überfall als „Rangelei“ verharmlost wird, die Beamten scheitern auch kläglich in ihrem Bemühen, einerseits eine korrekte Täterbeschreibung abzuliefern, zu der eindeutig ein Hintergrund gehört und andererseits die politische Korrektheit einzuhalten. Afroamerikanisch, wer kann damit gemeint sein? Barack Obama, Martin Luther King oder gar ein Gangster-Rap-Duo aus der Bronx? Und wenn ja, was machen die in Rostock? Asyl beantragen?

Quelle Link

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.

Schlüsselwörter:, , , , , ,