Gehe zu…

DIE WELT

der alternativen Nachrichten auf einen Blick und Klick

RSS Feed

Mai 27, 2018

Vierter Jahrestag des Massakers in Odessa


Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.


Mittwoch, 2. Mai 2018
, von Freeman um 20:00

Schwarze Luftballons wurden am Mittwoch in die Luft entlassen, um denjenigen zu gedenken, die am 2. Mai 2014 durch eine Massaker der ukrainischen Ultranationalisten und Neo-Nazis in der ukrainischen Schwarzmeer-Hafenstadt Odessa ermordet wurden. Eine Trauer- veranstaltung fand auf dem zentralen Kulikowo-Polye-Platz statt, neben dem Gewerkschaftshaus, in dem Menschen bei der Brandstiftung und Massenexekution ums Leben kamen.

Zur Erinnerung, nach dem gewaltsamen Putsch in Kiew Ende Februar 2014 kam es in Odessa zu Demonstrationen gegen das vom Westen eingesetzte Anti-Russische Regime. Bei einer Flugblattaktion am 2. Mai 2014 wurden die Demonstranten von Neonazis angegriffen, flüchteten deshalb ins Gewerkschaftshaus, das dann vorsätzlich in Brand gesteckt wurde. Mehr als 50 Menschen kamen dabei um Leben.

Menschen die aus dem brennenden Haus durch Fenster flüchten wollten wurden erschossen, andere im Gebäude erstochen und erschlagen. Polizei und Feuerwehr schauten dabei zu und unternahmen nichts. Bis heute gibt es keine Strafverfolgung. Und sowohl das Nazi-Regime in Kiew als auch EU und USA hüllen den Mantel des Schweigens über dieses so schreckliche wie entlarvende Ereignis.

Siehe: Pro-Kiew Schergen töten 40 Menschen in Odessa

Die Menschen, die den Ermordeten gedachten, hatten schon lange vor der Kundgebung angefangen sich zu sammeln. Die Situation war jedoch angespannt, da die Gedenkfeier von Aktivisten rechtsextremer Organisationen konfrontiert wurde, sich in verbale Auseinandersetzungen mit Gegnern verwickelten, die von der Polizei eingedämmt wurden.

Die Sicherheit wurde seit dem Morgen in Odessa verschärft. Etwa 2’400 Polizisten und Nationalgarde patrouillieren in der Stadt. Gesetzeshüter haben Fahrzeuge, die in die Stadt rein wollten und die Fahrer und Passagiere kontrolliert. Die Leute mussten durch Metalldetektoren gehen, um zur Demonstration zu kommen.

Obwohl die Polizei über ein Verbot der Produktion, Verbreitung und öffentlichen Verwendung von Symbolen kommunistischer und totalitärer Nazi-Regime warnte, wurden die SS-Symbole von den Neo-Nazis getragen und gezeigt.

Gedenkgottesdienste wurden in den Kirchen der Region Odessa abgehalten.

Dieses Massaker darf nie vergessen werde, denn die Opfer wurden brutal von Gegnern der Demokratie und einer friedlichen und toleranten Gesellschaft hingerichtet. Dass die Mörder bis heute nicht gefasst wurden, zeigt, was für ein kriminelles Regime in Kiew herrscht. Die gleiche verbrecherische Einstellung wird gegenüber den Menschen in Lugansk und Donezk gezeigt, die das illegale Regime in Kiew nicht akzeptieren und sich unabhängig erklärt haben.

Bald gibt es Krieg gegen die Ost-Ukraine

Alle Anzeichen deuten darauf hin, demnächst wird es einen grösseren Angriff auf die sogenannten „Separatisten“ in der Ostukraine geben.

Womöglich wird die Zeit der Fussballweltmeisterschaft im Juni und Juli dafür verwendet, wenn in Russland alle mit der Austragung der Spiele beschäftigt sind. Auch die Putschisten nutzten damals im Februar 2014 die Olympiade in Sochi als „Deckung“ für den Umsturz der legitimen Regierung.

Was auch auf einen Angriff hindeutet, ist die Aufrüstung für einen Krieg, denn der illegale Präsident Pjotr Poroschenko hat bestätigt, dass die Ukraine eine Reihe von Panzerabwehrraketen des Typs Javalin von den USA erhalten habe.

Ich freue mich über das grosse Interesse, sowohl in der Ukraine als auch im Ausland, uns Javelin-Systeme zu liefern. Ich kann nur bestätigen, dass die Waffen, auf die wir so lange gewartet haben, in der Ukraine angekommen sind. Damit wird die euro-atlantische Sicherheit verstärkt„, schrieb er am Montag auf seinem Facebook-Account.

Ich bin aufrichtig dankbar für die faire Entscheidung des [US-Präsidenten] Donald Trump zur Unterstützung der Ukraine bei der Verteidigung von Freiheit und Demokratie. Washington hat unsere gemeinsame Vereinbarung nicht nur erfüllt – es hat Führungsstärke und ein wichtiges Beispiel gezeigt.

Poroschenko sagte noch einmal, dass er auf die Verpflichtungen aller Partner der Ukraine, vor allem auf die Gruppe der Sieben, vertraue. Er sagte jedoch nicht, wie viele Javelin-Systeme geliefert wurden, aber laut Quellen sind es 37 Abschussrohre und 210 Raketen.

Russland hat Washington gewarnt, dass es eine „Büchse der Pandora“ damit öffnet.

Der stellvertretende Aussenminister der Russischen Föderation, Grigori Karasin, sagte, dass die USA „sich im Wesentlichen in einen internen ukrainischen Konflikt verwickeln, ihn erneut aufflammen und internationalisiere„.

Dadurch versuchen die Falken in Washington, die Kosten für den Krieg in Donbass zu erhöhen. Es ist eine völlig falsche und gefährliche Logik. Es wird zum Krieg führen, nicht zum Frieden.

Ruslan Balbek, ein russischer Abgeordneter aus der Krim, bezeichnete die Lieferung der Javelins, die weit effektiver sind als die Panzerabwehrwaffen, die früher von den Kiewer Truppen benutzt wurden, als „Stimulation für die ukrainische Aggression„.

Moderne amerikanische Waffen … könnten die Ukraine in absolut unvorhersehbare aggressive Aktionen gegen die Republiken in Donbass und die [Krim] Halbinsel zwingen.

Russland sagt, dass Poroschenko jetzt „fast-diktatorische Macht“ besässe und nannte die westliche Bewaffnung, „die Vorbereitung auf einen neuen Krieg„.

Quelle Link

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.

Schlüsselwörter:, , , ,