Gehe zu…

RSS Feed

Juni 23, 2018

Iraks Wahlsieger Sadr kündigt überraschend Bündnis mit pro-iranischem al-Ameri an



Der Wahlsieger der Parlamentswahl im Irak hat überraschend ein Bündnis mit dem zweitplatzierten früheren Milizenführer Hadi al-Ameri angekündigt.

Der Wahlsieger der Parlamentswahl im Irak, Moktada Sadr, hat überraschend ein Bündnis mit dem zweitplatzierten früheren Milizenführer Hadi al-Ameri angekündigt.

Sein Marsch für Reformen und al-Ameris Eroberungsallianz hätten ein „echtes Bündnis“ gebildet, „um die Bildung einer nationalen Regierung frei von jedem Dogmatismus voranzutreiben“, kündigte Sadr am Dienstagabend bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit al-Ameri in der Stadt Nadschaf an.

„Dies ist ein Aufruf an all jene, denen es um nationale Interessen geht“, sagte al-Ameri. Er kündigte die Bildung von Ausschüssen an, die „mit allen“ über Wege zur Ausarbeitung eines Regierungsprogramms diskutieren würden.

Die Ankündigung eines Bündnisses zwischen dem nationalistischen Kleriker Sadr und dem proiranischen al-Ameri kommt überraschend, da Sadr strikt gegen einen iranischen Einfluss im Iran ist. Er hatte zuvor angedeutet, nicht mit al-Ameri zusammenarbeiten zu wollen.

Durch die Bildung einer Koalition mit al-Ameri kommt Sadr einer Mehrheit im 329 Sitze zählenden Parlament näher. Zugleich bedeutet der Schritt, dass die Aussichten für den scheidenden Regierungschef Haider al-Abadi schwinden, das Land weiter regieren zu können. (afp)



Source link

Schlüsselwörter:, , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*