Gehe zu…

RSS Feed

Juni 23, 2018

Der Wegwerf-Skandal bei Amazon: Retouren werden weggeschmissen



Der Wegwerf-Skandal bei Amazon: Retouren werden weggeschmissen – nur wer hat Schuld?

Die Empörung in Deutschland war groß, insbesondere in den staatsgetragenen Sendungen des öffentlichen Fernsehens: Amazon erhält Retouren und wirft diese dann weg. Oder zerstört die Retouren und wirft sie dann weg. Ein kapitalistischer Trick, um die armen Käufer hohe Preise zahlen zu lassen, anstatt die Ware an Bedürftige zu verschenken? Oder steckt mehr dahinter?

Schenkungen lässt sich der Staat bezahlen

Tatsächlich hält hier der Staat die Hand auf. Die Schenkung an Bedürftige ist eine gute Idee – die würde möglicherweise sogar Amazon nachvollziehen können, sofern darunter keine vermuteten Kunden wären. Nur ist die Sache offenbar nicht so einfach, wie es die empörten Politiker und Journalisten des Mainstreams gerne hätten. Wer schenkt, zahlt darauf Mehrwertsteuer, hier 19 %. Wenn also Amazon eine Ware im Wert von 100 Euro verschenkt, kostet das den Konzern 19 Euro. Die Zerstörung der Retouren soll ungefähr bei 5 Euro Kosten liegen. Dies dürfte allerdings von den Waren selbst abhängen, die Größenordnung jedenfalls stimmt. Mit anderen Worten: Amazon würde 14 Euro oder 14 % mehr vom ursprünglichen Warenwert drauflegen, um die Ware zu verschenken.

Es gibt wohl keinen Kaufmann weltweit, der freiwillig Geld investieren würde, um dem Staat eine Art von Schenkungsteuer zu finanzieren. Hier wäre es für Amazon sogar günstiger, beispielsweise 5 Euro zu verschenken und die Ware dennoch zu zerstören. Die Empörung ist offensichtlich geheuchelt und trifft natürlich Amazon gerne. Das Unternehmen hat ohnehin nicht das beste Bild hinterlassen und gilt als Zerstörer des Handels.

Die Steuerproblematik würde indes auch den kleinen Blumenladen betreffen, der seine fast verwelkende Ware ja offiziell ins Altenheim geben könnte (statt unter der Hand, wie es oft in der Praxis laufen wird). Die Ware darf eben nicht einfach „verkauft“ sein, sie muss zerstört sein, damit der Staat seine Hand von der Mehrwertsteuer lässt. Das müsste eigentlich auch die Politik wissen.



Source link

Schlüsselwörter:, , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*