Gehe zu…

RSS Feed

Juni 23, 2018

Die Friedensgespräche der USA mit Nordkorea wurden durch das geheime USAF-Weltraumprogramm ermöglicht (Videos)



Am 12. Juni traf sich Präsident Donald Trump mit dem obersten Führer Nordkoreas, Kim Jong-Un, in Singapur, um die Konfrontation über das Atomwaffenprogramm des Letzteren zu beenden.

Das erneute Treffen war für viele eine Überraschung, die glaubten, dass die von beiden Staatschefs während des gesamten Jahres 2017 benutzte kriegerische Sprache ein sicheres Anzeichen dafür sei, dass eine atomare Konfrontation unvermeidlich sei.

Während Kims Neujahrsansprache am 1. Januar hatte er bekanntgegeben, dass Nordkoreas Atomwaffenprogramm mit dem erfolgreichen Testen einer Wasserstoffbombe und einer Interkontinentalrakete, der Hwasong 15, abgeschlossen sei.

Nordkorea sei nun in der Lage, nicht nur atomar bewaffnete Interkontinentalraketen auf US-Territorien wie Guam und Hawaii abzufeuern, sondern auch dazu, das US-Festland zu treffen. Am 17. Januar gab Südkorea bekannt, dass ein diplomatischer Durchbruch mit Nordkorea erzielt worden sei. Die beiden koreanischen Staaten würden bei den kommenden Olympischen Winterspielen vom 9. bis 25. Februar zusammen einmarschieren und eine gemeinsame Eishockeymannschaft aufstellen.

Wenige Wochen nach dem Ende der Olympischen Spiele folgte Kim Jong-Uns Angebot vom 6. März, sein Atomwaffenprogramm auf Eis zu legen und offene Gespräche mit den USA zu beginnen. Trump akzeptierte sofort Kims Angebot, das hinter den Kulissen von leitenden südkoreanischen Regierungsbeamten vermittelt worden war.

Warum genau Nordkorea eine Abkehr von seiner kriegerischen Politik, eine Verbesserung der Beziehungen zu Südkorea sowie die Aufnahme von Gesprächen beschlossen hat, um nach dem Abschluss seines Nuklearwaffenprogramms über eine Abrüstung seiner Nuklearwaffen zu verhandeln, hat viele Medien vor ein Rätsel gestellt.

Eine mögliche Erklärung ist, dass die Gespräche ausschließlich auf die sich verbessernden Beziehungen zwischen Nord- und Südkorea zurückzuführen sind. Ein anderer Grund wäre, dass Nordkorea nach Jahren der Bestrafung durch Wirtschaftssanktionen, die sehr effektiv waren, dringend Geld braucht. Manche glauben, dass Kim sich nur auf das Treffen eingelassen hat, um Zeit zu gewinnen, und gar nicht beabsichtige, sich an irgendwelche Vereinbarungen zu halten, die während des Gesprächs erzielt wurden.

Noch eine andere Erklärung ist, dass Trump Kim zum Scheitern verurteilt, um zukünftige militärische Aktionen gegen Nordkorea zu rechtfertigen, das dann als Sündenbock dafür verantwortlich gemacht wird. Was mehrere Medienquellen jedoch nicht in Betracht gezogen haben, sind Zeugenaussagen von Whistleblowern, die offenbaren, dass beim US-amerikanisch-nordkoreanischen Gipfeltreffen eine tiefergehende Dynamik im Spiel ist (Insider QAnon: Wie die Beendigung des Friedensabkommens mit dem Iran Pläne des Tiefen Staates für Atomangriffe unter falscher Flagge vereitelt).

Am 7. Oktober 2017 veröffentlichte Trump zwei Tweets, in denen er eine deutliche Warnung darüber aussprach, was seine Regierung gegenüber Nordkorea plane:

Donald Trump: „Präsidenten und ihre Regierungen haben 25 Jahre lang Gespräche mit Nordkorea geführt, Abkommen vereinbart und enorme Geldsummen bezahlt … es hat nicht funktioniert, die Vereinbarungen wurden gebrochen, noch bevor die Tinte getrocknet war, wodurch die US-Verhandlungsführer zum Narren gehalten wurden. Sorry, aber es hilft nur eins.“

Trumps Schlussfolgerung war eindeutig: Ein massiver Militärschlag war geplant, um Nordkoreas militärische und nukleare Infrastruktur zu zerstören. Ein solcher Einsatz würde fortschrittliche Waffensysteme erfordern, die sehr schnell einen Großteil der militärischen Infrastruktur Nordkoreas zerstören könnten, um zu verhindern, dass es an Südkorea, Japan oder sogar den USA Vergeltung übt.

In einem früheren Artikel habe ich darauf hingewiesen, dass die Art von Waffensystemen, die erforderlich sind, um Nordkoreas nukleare Infrastruktur auszuschalten, um um ein Vielfaches stärker sein müssten als jene, die 2003 in den Luftkriegen gegen Irak und 1999 in Serbien eingesetzt wurden.

Die USA müssten ihre strategischen Ziele innerhalb weniger Minuten statt Wochen erreichen, um Vergeltungsschläge zu verhindern, die Millionen von Menschen töten könnten. Um dies zu tun, war Trump bereit, den Einsatz von Weltraumwaffen hoher Geheimhaltungsstufe gegen Nordkorea zu genehmigen (Will Trump den Dritten Weltkrieg oder steckten hinter dem Angriff auf Syrien in Wahrheit gezielte Schläge gegen die Kabale?).

Auf offizieller Ebene heißt es, dass keine weltraumgestützten Waffen existieren und nur für die Zukunft geplant seien. Whistleblower/Insider haben jedoch die Existenz von einsatzfähigen Weltraumwaffen wie „Rods of God“ enthüllt – große stabförmige Geschosse, die mit höchster Präzision und verheerenden Folgen aus dem Weltraum abgeworfen werden können. Die Auswirkungen einer „Rods of God“-Weltraumwaffe wurden laut Corey Goode und Emery Smith in einem kürzlichen Interview mit David Wilcock im Film G.I Joe 2 dargestellt:

David: Was denkst du über den Film „G.I. Joe“? Und hast du irgendwelche … ? 

Emery: Ich erinnere mich daran, ihn gesehen zu haben. Ich erinnere mich nicht so gut daran, aber ich erinnere mich, ihn gesehen zu haben und die Zusammenhänge zu erkennen. Und ich denke, es war zu der Zeit viel Wahres dran. Ich erinnere mich daran, ihn zu sehen und zu sagen: „Wow! Hier halten sie nicht damit hinter’m Berg.“ 

David: Sie machen dieses schöne Bildmaterial im Film mit Computeranimationen. 

Corey: Oh ja, nun, besonders im zweiten, als sie den „Rods of God“-Angriff … auf die Erde zeigen, während das genau das ist, was wir bei dieser Nordkorea-Sache beobachten. 

Emery: Richtig. Richtig. Interessant. Ich habe den zweiten [Film] nicht gesehen. 

David: Es sind Teile aus Wolfram, die so groß wie Telefonmasten sind, und die man auf die Erde abwerfen kann, und alleine durch die Schwerkraft wird eine sehr, sehr starke Explosion verursacht, die ein sehr großes Gebiet zerstören kann. 

Emery: Oh ja. Ja. 

David: Und er hat darüber gesprochen. Und ich habe den zweiten „G.I. Joe“-Film erst vor Kurzem gesehen, und ich konnte nicht glauben, dass es da drin vorkam…

Emery: Wow! Ja, das ist ziemlich erstaunlich, dass sie es so offen zeigen und diese geheimen Informationen entlarven, aber uns wird langsam klar, dass es jetzt die ganze Zeit bei den Filmen solche Leckerbissen gibt.

In einem früheren Interview fragte ich Goode, was seine Quellen ihm über die Weltraumwaffen erzählt hatten, die gegen Nordkorea eingesetzt werden sollten, worauf er antwortete:

Ich würde eine Anzahl von EMP[elektromagnetischen Impuls]-Detonationen über NK [Nordkorea] erwarten, während gleichzeitig „RFG[Rods from God]-Projektile“ aus der Umlaufbahn abgeworfen würden. Es sei darauf hingewiesen, dass Nordkorea extreme Maßnahmen ergriffen hat, um seine Bunker und Systeme gegen EMP-Angriffe zu verstärken. Jede RFG-Plattform setzt zwölf Projektile von der Größe eines Telefonmastes frei. Diese Geschosse bestehen aus Wolfram, sie sind mit Keramik beschichtet und haben ein Leitsystem, das der JDAM [Joint Direct Attack Munition/Direkt-Angriffs-Munition für verbundene Streitkräfte] konventioneller Bomben ähnlich ist.

Die Existenz eines geheimen Raumfahrtprogramms der US-Luftwaffe mit weltraumbasierten Waffentechnologien wird durch Fotos unterstützt, die am 23. Oktober 2017 in der Nähe der MacDill Air Force Base in Tampa, Florida, aufgenommen wurden und ein rechteckiges UFO zeigen.

Der Fotograf, JP (den ich seit 2008 kenne), behauptet, er sei früher in das rechteckige UFO gebracht worden und habe erfahren, dass es eine Waffenplattform sei. Er sagt, er könne bezeugen, dass uniformiertes Militärpersonal dort gewesen sei, das die Abzeichen der U.S. Air Force Special Operations trug, die das Waffensystem bedienen könnten.

Trumps geheimer Plan, die „Rods of God“ und andere weltraumgestützte Waffen gegen Nordkorea einzusetzen, hatte Kim sehr beunruhigt, aber es war die hawaiianische Warnung vor ballistischen Raketen am 13. Januar, die ihn auf den Weg der Kooperation brachte.

Der Raketenalarm fiel zusammen mit Kims Entscheidung, geheime Gespräche mit Südkorea zu beginnen, um die Beziehungen durch die Olympischen Winterspiele 2018 zu verbessern, die erst vier Tage später, am 17. Januar, offiziell bekannt gegeben wurden. Was passierte also während der Warnung vor ballistischen Raketen in Hawaii, die Kim dazu veranlasste, eine Kooperation mit Südkorea zu suchen, um eine echte Verhandlung über atomare Abrüstung mit der Trump-Regierung zu ermöglichen?

Am Samstagmorgen des 13. Januar wurden die Bewohner der hawaiianischen Inseln in Alarmbereitschaft vor einer ankommenden ballistischen Rakete versetzt, und alle wurden angewiesen, in Deckung zu gehen. Dies ist, was auf den Handys der Menschen um 8:07 Uhr hawaiianische Ortszeit angezeigt wurde (Vereitelte False Flag-Aktion auf Hawaii? Sind wir knapp am 3. Weltkrieg vorbeigeschrammt?):

„Notfallalarm. Bedrohung durch ballistische Rakete in Richtung Hawaii. Bringen Sie sich sofort in Sicherheit. Dies ist keine Übung.“

Mehrere Quellen, die behaupteten, dass tatsächlich eine ballistische Atomrakete abgefangen worden sei, und dass eine Vertuschung vor sich gehe, wurden in meinem ersten Artikel über den Vorfall analysiert. Mein zweiter Artikel wies auf eine bösartige Fraktion des Tiefen Staates bzw. der CIA hin, die ein Atom-U-Boot benutzte, um einen Angriff mit falscher Flagge durchzuführen, der einen Krieg mit Nordkorea auslösen sollte.

Mein dritter Artikel über den Vorfall beschrieb ein geheimes Weltraumprogramm der US-Luftwaffe, das seine Weltraumplattformen benutzt hatte, um die gestartete ballistische Rakete abzuschießen.

In meinem vierten Artikel habe ich darauf hingewiesen, dass die mit dem Weißen Haus eng verbundene Whistleblower-Gruppe QAnon bestätigt hat, dass der Raketenalarm von Hawaii ein echter Angriff unter falscher Flagge war und dass Nordkorea als Schuldiger dargestellt werden sollte.

Nachdem Kim realisierte, dass er von der Fraktion des Tiefen Staates/der CIA hintergangen worden war, die ihm heimlich bei der Entwicklung eines ballistischen Atomwaffenprogramms geholfen hatte, beschloss er, sein Atomwaffenprogramm und seine kriegerische Rhetorik gegenüber Präsident Trump aufzugeben.

Folglich markiert der Gipfel vom 12. Juni einen echten Wendepunkt in den Beziehungen zwischen den USA und Nordkorea. Es besteht die wirkliche Chance, dass Vereinbarungen getroffen werden, um den Koreakrieg formell zu beenden, einen echten koreanischen Einigungsprozess zu beginnen und sogar den Grundstein für einen militärischen Rückzug der USA von der koreanischen Halbinsel zu legen (Insider „Q“ enthüllt Verbindungen von Politikern und des Vatikans zum Satanismus, Rothschilds und den Reptiloiden: Trump und Putin Teil der Allianz?).

Die Hintergrundgeschichte, wie ein geheimes Weltraumprogramm dazu beigetragen hat, den US-amerikanisch-nordkoreanischen Gipfel durch den angedrohten und später tatsächlichen Einsatz seiner weltraumgestützten Waffenplattformen zu erreichen, ist etwas, das schließlich durch die offizielle Aufdeckung dieser hochgradig geheimgehaltenen USAF-Programme enthüllt werden wird.

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Illuminatenblut: Die okkulten Rituale der Elite

Geboren in die Lüge: Unternehmen Weltverschwörung

Videos:

Quellen: PublicDomain/exopolitics.org/maki72 für PRAVDA TV am 14.06.2018

Weitere Artikel:

Insider QAnon: Wie die Beendigung des Friedensabkommens mit dem Iran Pläne des Tiefen Staates für Atomangriffe unter falscher Flagge vereitelt

Insider “Q” enthüllt Bestrebungen, Russland eines fingierten Atomangriffs auf die USA zu bezichtigen (Videos)

Insider „Q“ enthüllt Verbindungen von Politikern und des Vatikans zum Satanismus, Rothschilds und den Reptiloiden: Trump und Putin Teil der Allianz?

Will Trump den Dritten Weltkrieg oder steckten hinter dem Angriff auf Syrien in Wahrheit gezielte Schläge gegen die Kabale?

Die Massenverhaftungen in den USA starten und die Elite bereitet sich auf ein Armageddon vor (Videos)

Der Sturm ist hier: Der Niedergang des Tiefen Staates ist offensichtlich! Teil 2

Der Sturm ist hier: Der Niedergang des Tiefen Staates ist offensichtlich! (Videos)

Die 5 Säulen der Macht: Auf dem Weg in die Neue Weltordnung

Trumpte gerade die Neue Weltordnung und verbündete sich mit Russland?

Der Kampf um die multipolare Weltordnung – „Vokabular wie vor dem 1. Weltkrieg“

Schöne ‘Neue Weltordnung’: Globalisten wollen weltweit Macht über Geburtenrate der Bevölkerung

Neue Weltordnung: Der Tiefe Staat – auf dem Weg in ein autoritäres Zeitalter

Neue Weltordnung: Die Ziele der Illuminati und des Komitees der 300 (Videos)



Source link

Schlüsselwörter:, , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*