Gehe zu…

RSS Feed

Juli 20, 2018

Der Papst macht Politik: Umwelt, Einwanderer, Finanzen



Der Papst macht Politik: Umwelt, Einwanderer, Finanzen

Papst Franziskus ist in diesen Tagen wieder deutlicher an die Öffentlichkeit getreten. Vor kurzer Zeit hat er nach einem Bericht von „zerohedge“ eine Konferenz im Vatikan dazu benutzt, die Ziele des Pariser Umweltabkommens durchzusetzen. Zudem ergriff er überdeutlich Partei für Helfer von Flüchtenden, die diese betreuten. Schließlich wandte er sich auch an den IWF, den Internationalen Währungsfonds sowie an die Weltbank. Diese beiden Institutionen wiederum seien verantwortlich, Staaten in Richtung einer „nachhaltigen Entwicklung zu lenken. Kritiker schütteln den Kopf. Entweder der Papst wolle die Funktionsweise der internationalen Wirtschaft und ihrer beiden Großinstitutionen IWF und Weltbank nicht verstehen. Oder er lasse sich instrumentalisieren.

Welche Rolle spielt der Papst?

Die Kritik am Papst kommt bislang vor allem aus konservativen Kirchenkreisen. Hier wird teils bedauert, welche Sichtweise der Jesuit annimmt. Dabei wird besonders bemängelt, dass die Einwanderung von Franziskus mit Samthandschuhen behandelt würde, dass die Krankenversicherung (für alle) ein Thema sei oder dass aus dem Umfeld des Papstes Kritik an der Wahl von Donald Trump geübt hätten.

Auch hatte der Papst sich bereits zu diversen Finanzwerkzeugen öffentlich geäußert, wie es etwa „Credit Default Swaps“ seien. Diese verbriefen Kredite und machen diese handelbar. Die CDS werden hauptverantwortlich dafür gemacht, dass die Finanzkrise im Jahr 2007/2008 in der ganzen westlichen Welt das Finanzsystem an den Rand des Kollapses brachte.

Schließlich ist Franziskus offenbar der Meinung, ohnehin seien die Finanzmärkte eine „tickende Zeitbombe“, wie es heißt.

All diese Äußerungen insgesamt deuten darauf, dass der Papst sozusagen zur Speerspitze der sozialen und sozialistischen Bewegungen werden könnte – die sozialkritischen Themen jedenfalls gehören nach Meinung der konservativen Kritiker nicht zum Auftrag des Papstes.

Nur: Ist dies nicht alles eher Theater, Inszenierung? Welche Rolle kann ein Papst spielen? Der Vatikan hat Einfluss und Macht – diese aber spiegeln sich nicht in den öffentlichen Reden wider.



Source link

Schlüsselwörter:, , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*