Gehe zu…

RSS Feed

Juli 18, 2018

Berlin

Kriminelle Clans breiten sich in Berlin aus

Geldwäsche durch Immobilienhandel, Gastronomie und Strohmänner Drogenhandel, Schutzgeld und Geldwäsche: Kriminelle arabische Clans weiten ihre Aktivitäten aus. Anfangs in Berliner Problemvierteln konzentriert, breiten viele nun ihre kriminellen Machenschaften auch in Nobel-Vierteln und im brandenburger Umland aus, um das Geld zu waschen. Foto: Pixabay Veröffentlicht: 11.07.2018 – 09:43 Uhr | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten – Politik, Startseite

In Berlin-Pankow erwürgt: Mordfall Melanie Rehberger (30) aufgeklärt – Berlin

Der Fall schockierte Berlin: Am 29. Mai wurde die Leiche von Melanie Rehberger (30) in einer Grünanlage im Berliner Bezirk Pankow gefunden. In Spanien wurde nun ihr mutmaßlicher Mörder gefasst. Polizei und Staatsanwaltschaft erklärten: Der Mordfall Melanie ist aufgeklärt! Die Frau wurde offenbar erstickt, um eine versuchte Vergewaltigung zu verdecken. Das sagte der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, Martin Steltner,

Berliner Polizei erhält mobile Wachen

  Berliner Polizei erhält mobile Wachen Von Sven Heymanns 30. Juni 2018 Am gestrigen Freitag hat die Berliner Polizei mit dem Einsatz mobiler Polizeiwachen begonnen. Insgesamt fünf solcher Wachen sollen zukünftig an vermeintlichen Kriminalitätsschwerpunkten – das heißt insbesondere an belebten Plätzen und in sozialen Brennpunkten – eingesetzt werden. Der Berliner Innensenator Andreas Geisel (SPD) setzt

Mehr als 8500 Menschen in Berlin mit Haftbefehl gesucht – Berlin – Aktuelle Nachrichten

Berlin Mehr als 8500 Menschen in Berlin mit Haftbefehl gesucht Die Hauptstadt hat neben Bayern die schlechteste Quote. Deutschlandweit sind mehr als 175.000 Täter flüchtig. In Berlin werden 8500 Menschen mit Haftbefehl gesucht. Foto: dpa Picture-Alliance / Maurizio Gambarini / picture alliance / dpa Berlin.  In Berlin werden mehr als 8500 Menschen mit Haftbefehl gesucht. Das

Ältere Posts››