Gehe zu…

DIE WELT

der alternativen Nachrichten auf einen Blick und Klick

RSS Feed

Januar 17, 2018

Bitcoin

Eigentlicher Wert von Bitcoin ist gleich null — RT Deutsch

Morgan Stanley : Eigentlicher Wert von Bitcoin ist gleich null Ein Analytiker der US-amerikanischen Bank Morgan Stanley, James Faucette, und sein Team haben ihren Kunden eine Zusammenfassung der Studie geschickt, die behauptet, dass der wahre Wert von der Kryptowährung Bitcoin null ist. Dies berichtet das Nachrichtenportal Business Insider. Im Brief wird erklärt, warum es so

Bitcoin fällt als Zahlungsmittel aus – Kryptobörse gehackt

Foto by btckeychain Die südkoreanische Kryptobörse Youbit ist nach einem schweren Angriff vom April erneut gehackt und geplündert worden. So sicher ist das Geschäft mit den Zeichenketten dann doch nicht. Offensichtlich waren die Bemühungen nach mehr Sicherheit also vergeblich. Wie die Firma heute mitteilte, wurden 17% der gesamten Assets der Firma entwendet – unklar bleibt,

Bitcoin wird größte Spekulationsblase aller Zeiten und überholt sogar niederländische Tulpenmanie — RT Deutsch

Die virtuelle Währung Bitcoin hat sich offiziell zur größten Spekulationsblase der Geschichte entwickelt. Sie stellt damit sogar die berüchtigte „Tulpenmanie“, eine spekulative Blase, die 1637 die niederländische Wirtschaft erschütterte, in den Schatten. Laut den Analysten Howard Wang und Robert Wu von Convoy Investments ist der Bitcoin-Preis „in diesem Jahr um mehr als das 17-fache und

Bitcoin vs. Energiewende | Laut Gedacht #063

Die MeToo-Kampagne wurde vom Time-Magazine zur Person des Jahres gewählt. Eine Auszeichnung für jene, die die Welt im vergangenen Jahr verändert haben – entweder zum Guten oder zum Schlechten…. via Laut Gedacht für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum Hinweis zu den Kommentaren Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder! Quelle Link

Bill Gates setzt aus „sozialer Verantwortung“ auf Ripple statt Bitcoin

Die Bill & Melinda Gates Foundation hat einen Finanzdienst gestartet, der den armen Menschen auf der Welt Zugriff auf das Finanzsystem geben soll. Rund zwei Milliarden haben kein Bankkonto und damit auch keinen Zugriff auf Kredite oder Finanzierungen für eine Unternehmensgründung, berichtet Businessinsider. Mit der Open-Source-Software „Mojaloop“ sollen Wallets, Händler und Bankensysteme miteinander verbunden werden. Das wohltätige

#Bitcoin: Vom Hartzer zum Kryptomillionär?

Die Kryptowelle rollt. Das Ende ist zwar vorbestimmt, der Scheitelpunkt aber noch lange nicht erreicht. Manche sehen den Bitcoin bei 40 – 50.000 US-Dollar, andere Experten noch höher. Täglich bekomme ich mindestens eine dieser Emails dubioser Anbieter, die mir satte Gewinne versprechen, wenn ich jetzt endlich auf den Zug aufspringe. Natürlich befindet sich darunter auch

Blockchain, Bitcoin, „Menschenrecht“ auf Internet – die NWO beginnt in Estland

Totale Überwachung und Bargeldabschaffung sind nur möglich durch flächendeckende Digitalisierung. Damit die Menschen den Wandel freiwillig mittragen, bedarf es einiger Täuschungsmanöver, die gleichermaßen billig wie effektiv sind. Während in Indien die Bargeldabschaffung krachend gescheitert ist, kann Estland mit einem Modellversuch zur Neuen Weltordnung überzeugen. Was man früher noch Bedürfnisweckung nannte wird heute zum Menschenrecht erklärt

Zentralbank will dem Bitcoin an den Kragen

Nach China wird es auch in Russland eng für die neuen Kryptowährungen. Vladimir Putin nahm sich der Sache persönlich an und sprach sich bei einem Meeting für Kontrollen aus. Bildquelle: kremlin.ru cc 4.0 Verschiedene Quellen berichten, dass die Zentralbank bereits Plattformen, die im Web mit Kryptowährungen handeln, in Kürze schließen lassen wird. Die Einschätzungen namhafter

Jede vierte Bank vor Erhebung von Strafzinsen – Doch immer mehr Menschen entdecken Bitcoin

Die Europäische Zentralbank erhebt derzeit von Banken bei Geldeinlagerung einen Strafzins von 0,4%. Einige dieser Banken geben Kosten bereits an Kunden weiter. Laut Bundesbank könnten künftig jedoch viel mehr Bankkunden betroffen sein.  Laut einem vorab in Auszügen veröffentlichten „Wirtschaftswoche“-Beitrag von Bundesbank-Vorstand Andreas Dombret erhebt in Zukunft jede vierte Bank oder Sparkasse auf Kundeneinlagen einen Negativzins.

Australien will wegen „systematischer Geldwäsche“ gesetzlich gegen Bitcoin vorgehen

Nachdem Bitcoin von staatlichen Stellen bislang eine recht lange Leine gelassen wurde und sogar in China gehandelt werden darf will nun Australien als erstes Land regulatorisch gegen Kryptowährungen vorgehen, da der Gebrauch der anonymen Digitalwährung angeblich zu „systemischen Verstößen gegen Geldwäschegesetze“ führt, wie ZeroHedge berichtet. Hier gehts weiter… Quelle Link

Euphorie oder Panik bei Bitcoin?

Die Kryptowährung Bitcoin hebt gerade massiv ab und ist in den letzten beiden Wochen buchstäblich senkrecht nach oben gegangen. Der Wert hat sich dabei verdoppelt. Was immer das ist, normal ist es nicht. Hier gehts weiter… Quelle Link