Gehe zu…

DIE WELT

der alternativen Nachrichten auf einen Blick und Klick

RSS Feed

Dezember 14, 2017

Forscher

Forscher demonstrieren, wie Krebszellen durch Resonanzfrequenzen vernichtet werden

Eine neue Krebsbehandlung nutzt Resonanzfrequenzen, um verschiedene Arten von Krebszellen zu zerstören. In seinem Tedx-Vortrag “Shattering Cancer with Resonant Frequencies“ (Krebsvernichtung mit Resonanzfrequenzen) erzählt Anthony Holland, Professor und Musikdirektor am Skidmore College, dem Publikum, dass er einen Traum hat. Dieser Traum besteht darin, eine Zukunft zu sehen, in der Kinder nicht mehr unter den Auswirkungen

Russische Forscher bieten echten Hellsehern Erfolgsprämien — Das Kind der Gesellschaft — Sott.net

© BBC NewsEine Million Rubel, wenn der Houdini Text bestanden wird      Russische Wissenschaftler bieten jedem eine hohe Geldprämie an, der seine hellseherischen Fähigkeiten eindeutig nachweisen kann. Fernsehsendungen über Geister, Hellseher oder anderer paranormaler Themen sind in Russland noch populärer als in Nordamerika, bis zu einem Fünftel der Russen haben sogar mindestens einmal in ihrem

Forscher strahlen elektronische Musik ins Weltall aus — RT Deutsch

Newsticker 17.11.2017 • 14:50 Uhr Astronomen haben elektronische Musik ins Weltall ausgestrahlt, in der Hoffnung, eine Antwort von einem Exoplaneten außerhalb unseres Sonnensystems zu erhalten. Außerdem enthält die Übertragung eine Anleitung, die erklärt, wie man die Nachricht von der Erde entschlüsseln kann. Auf der Suche nach interstellarer Kommunikation schickten US-amerikanische Wissenschaftler aus der Forschungsorganisation Messaging

So schädlich ist Fahrradfahren für das Klima – Forscher fürchten CO2-Anstieg durch zu viel Bewegung

Lange Zeit galt Radeln aus vorbildlich, umweltfreundlich und gesund. Mit diesen Legenden räumt nun eine Studie der Uni Radelberg auf. Demnach belastet Fahrradfahren das Klima nicht nur durch die hochtechnisierten Herstellungsmethoden bei der Massenproduktion der Drahtesel, sondern auch durch die Lebensgewohnheiten der Sportler und Alltagsfahrer. Immer mehr High-Tech-Materialien würden nicht nur für die Fahrräder benötigt,

Forscher setzten Gehirn-Implantate für besseres Gedächtnis ein — RT Deutsch

Newsticker 16.11.2017 • 20:52 Uhr Prothese für die Grauen Zellen: Forscher setzten Gehirn-Implantate für besseres Gedächtnis ein Wie eine Prothese für das Gehirn: US-amerikanische Wissenschaftler der Universität von Südkalifornien haben erfolgreich Implantate in menschliche Gehirne eingepflanzt, um das Gedächtnisvermögen wesentlich zu verbessern. Die Ergebnisse der Studie können sich als ausschlaggebend für die Zukunft der Medizin

Forscher setzen menschliche Mini-Gehirne in Ratten ein — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

     Dank Stammzellen sind unsere Wissenschaftler in der Lage, winzige menschliche Gehirne unter Laborbedingungen zu erzeugen – und jetzt ist es sogar möglich, diese Organoide (humane Organe) in Tieren heranzuzüchten. Die ethischen Bedenken dieses Forschungszweiges wurden in der Vergangenheit bereits angesprochen und sie werden zukünftig wohl noch größer werden, wenn die bisher unveröffentlichten Forschungsergebnisse, die

Forscher rekonstruieren das Gesicht einer 313 Jahre alten schottischen Hexe

Das rekonstruierte Gesicht der 1704 als Hexe verurteilten Lilias Adie aus Torryburn im schottischen Council Fife.Copyright: University of Dundee Dundee (Großbritannien) – Unter der Folter bekannte sich 1704 die Mitte 60-jährige Lilias Adie sexueller Praktiken mit dem Teufel und der Hexerei für schuldig und verstarb daraufhin noch vor ihrer Hinrichtung im Gefängnis. 313 Jahre später

Forscher finden Hinweise auf rätselhaften Hohlraum — Verborgene Geschichte — Sott.net

© Foto: ScanPyramids/Google Earth      Ein Team bestehend aus japanischen, französischen und ägyptischen Wissenschaftlern hat die vermeintliche Entdeckung einer möglicherweise großen verborgenen Kammer in der Cheops-Pyramide in Gizeh bekannt gegeben. Wie die BBC News schreibt, gelang den Forschern der sensationelle Fund im Rahmen des »Scan-Pyramids-Projekt«, als sie neue Scans unter Verwendung der Myonentomografie an der

Mindestens 12.000 Jahre alt: Forscher meinen – Es gab eine zweite große Sphinx in Gizeh — Verborgene Geschichte –

Aus der Nachbarschaft der Pyramiden von Gizeh ist sie nicht wegzudenken: Die Große Sphinx. Eines ihrer vielen vielleicht weniger bekannten Rätsel ist der Umstand, warum die Statue – im Gegensatz zu nahezu allen anderen Sphinxdarstellungen, die meist paarweise auftreten – offenbar alleine ist. Forscher glauben nun, die Reste der zweiten Sphinx auf dem Gizeh-Plateau gefunden

Deutscher Forscher sitzt seit 80 Tagen in Kroatien fest! « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Als Dominique Görlitz, Stefan Erdmann und seine Begleiter im April 2013 die Cheops Pyramide zu Forschungszwecken betraten, wußten sie nicht welchen Skandal dies auslösen würde und mit neun Haftstrafen zu je fünf Jahren enden würde. Seit fast 3 Monaten sitzt Stefan Erdmann mittlerweile in Kroatien fest, weil gegen ihn nach wie vor ein internationaler Haftbefehl

Laut einem russischem Forscher befinden wir uns bereits in einer Eiszeit — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

Trotz der Treibhausgasemissionen ist die Erde laut dem russischen Forscher Wladimir Melnikow in eine neue Kaltzeit eingetreten, die voraussichtlich 35 Jahre dauern wird. © Sputnik/Alexander Wikulow      „Wir haben seit Jahren auf einen neuen kalten Zyklus gewartet und der hat begonnen – trotz der Anthropogenese und der gewaltigen Emissionen“, sagte Melnikow, Leiter des Instituts für

Forscher entwickeln Körperfett-Wegschmelzpflaster — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

© CUMCFeine Nadeln verpassen den Fettpolstern den Wirkstoff.      Speckröllchen an Hüfte, Po und Co – Körperfett verteilt sich bekanntlich oft nicht gleichmäßig, sondern bildet Polster, die sich schwer bekämpfen lassen. Doch das könnte sich vielleicht bald ändern: Durch ein raffiniertes Nano-Tech-Pflaster haben Forscher bei Mäusen schlechtes weißes in gutes braunes Fett verwandelt und damit

Forscher entwickeln neuen Tarnkappen-Strahl

Grafische Darstellung des Wirkungsprinzips der neuen Tarnkappentechnologie: Ein Material mit inneren Unregelmäßigkeiten streut einen einfallenden Lichtstrahl in alle Richtungen (Abb. l.). Von oben wird das Material mit einem ganz bestimmten Muster beleuchtet, dadurch kann die Welle von links das Objekt ungestört durchdringen. (Abb. r.).Copyright: TU Wien Wien (Österreich) – Dem Traum von der Tarnkappe, mit

Forscher rekonstruieren Schädelreliquie der Maria Magdalena

Das Reliquiar der Heiligen Maria Magdalena in der Basilika von Saint-Maximin-la-Sainte-Baume.Copyright: Public Domain Versailles (Frankreich) – Von den einen als Sünderin und Hure verschriehen, von anderen als jene, der der auferstandene Jesus als erster erschien, verehrt und die deshalb als „Apostelin der Apostel“ und sogar als Gefährtin Jesu gehandelt wird, gilt Maria Magdalena als eine,

Forscher will das „unlesbare Buch“ entziffert haben

Blick auf Seiten des „Voynich-Manuskripts“.Copyright/Quelle: Beinecke Rare Book & Manuscript Library, Yale University (via WikimediaCommons) London (Großbritannien) – Das sog. Voynich-Manuskript bewahrt bis heute das Geheimnis über seinen Autor und Inhalt in bislang unentschlüsselter Form für sich. Den einen gilt es deshalb als „unlesbares Buch“ voller Rätsel, anderen als sinnloser mittelalterlicher Schwindel. Ein britischer Historiker

Forscher finden Spuren von Leben in warmen Höhlen unter der Antarktis

Blick in einer der subglazialen Höhlen auf der antarktischen Ross Insel.Copyright: ANU TV Acton (Australien) – In warmen Höhlen unter antarktischen Gletschern haben Wissenschaftler DNA-Hinweise dafür gefunden, dass es in diesen Höhlen Pflanzen und Tiere leben. Während ein Großteil dieser Spuren bekannten antarktischen Arten zugeordnet werden können, sind andere weiterhin unidentifiziert. Wie das Team um

Am „Höllenloch der Schöpfung“ entdecken Forscher Leben selbst in Säuretümpeln — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

© Rolf Cosar (via WikimediaCommons), CC BY 3.0Heiße Quellen in der Danakilsenke.      Bologna (Italien) – An einem von Forschern auch als „Höllenloch der Schöpfung“ bezeichneten heißesten und damit unwirtlichsten Orte unserer Erde, haben Wissenschaftler Lebensformen selbst in Säuretümpeln entdeckt. Die Danakilsenke liegt 100 Meter unter dem Meeresspiegel in der Region Danakil-Somalia – einer der

Am „Höllenloch der Schöpfung“ entdecken Forscher Leben selbst in Säuretümpeln

Heiße Quellen in der Danakilsenke.Copyright: Rolf Cosar (via WikimediaCommons), CC BY 3.0 Bologna (Italien) – An einem von Forschern auch als „Höllenloch der Schöpfung“ bezeichneten heißesten und damit unwirtlichsten Orte unserer Erde, haben Wissenschaftler Lebensformen selbst in Säuretümpeln entdeckt. Die Danakilsenke liegt 100 Meter unter dem Meeresspiegel in der Region Danakil-Somalia – einer der drei

Ältere Posts››