Gehe zu…

DIE WELT

der alternativen Nachrichten auf einen Blick und Klick

RSS Feed

Mai 24, 2018

gegen

Deutschland zwischen Amerika und Russland « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Es geht um die Wurst: Deutschland zwischen Skylla und Charybdis Vom 24. bis 26. Mai 2018 findet in Sankt Petersburg das XXII Internationale Wirtschaftsforum statt. Deutschland steht da zwischen Skylla und Charybdis(in einem Spannungsfeld zwischen Amerika und Russland) und muss darin seinen Platz finden. Seit dem Ende des Kalten Krieges sucht Amerika nach einer neuen

Anzeige gegen Chefin und Entlassungsforderungen — RT Deutsch

Jutta Cordt, Präsidentin des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF), äußert sich am 18. Mai 2018 in Berlin zu den Vorgängen in Bremen. Die ehemalige Leiterin der dortigen BAMF-Außenstelle soll dazu beigetragen haben, dass mindestens 1.200 Asylbewerber womöglich zu Unrecht Schutz erhielten. Stolpert BAMF-Chefin Jutta Cordt über die groben Fehler in der Bremer Außenstelle ihrer

Razzia gegen Schleuserbanden – zwei Festnahmen – Opposition 24

  Foto: Bundespolizei Nach umfangreichen Ermittlungen erfolgte heute  ein Schlag gegen mutmaßlich gewerbsmäßige Schleuser. In den Vormittagsstunden erfolgten Durchsuchungsmaßnahmen durch rund 150 Beamte der Bundespolizei und des Zolls in insgesamt zehn Durchsuchungsobjekten nach erwirkten Durchsuchungsbeschlüssen und die Vollstreckung von Haftbefehlen gegen zwei Hauptbeschuldigte. Im Rahmen der Maßnahmen konnte umfangreiches Beweismaterial sichergestellt werden. In den Vormittagsstunden

Twitter-Nutzer laufen Sturm gegen Netanjahus Iran-Tweet — RT Deutsch

Auf Twitter bezeichnete der israelische Ministerpräsident den Iran als dreifache Bedrohung für den Frieden im Nahen Osten. Kritiker Netanjahus reagierten entsprechend. Washington wurde von Netanjahu für seine harte Haltung gegenüber dem Iran gelobt. Auf Twitter holte Benjamin Netanjahu zum Rundumschlag gegen den Iran aus. Für ihn ist der Iran die unumstritten größte Bedrohung in der Region:

Kurioses aus der Blogger-Szene über Körper, Geist und Seele . . . « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Körper, Geist und Seele sind eine Einheit. Schon oft gehört, oder? Doch was meint das genau? Bei einem „nächtlichen Streifzug durch die Bloggerwelt„ habe ich einige interessante Artikel entdeckt, die ich den Lesern empfehlen möchte.Dass dabei auch der Humor nicht auf der Strecke bleibt, ist durchaus gewollt – viel Spaß beim Lesen, sagt Maria Lourdes!

„Kein NATO-General will gegen Russland kämpfen“ — Puppenspieler — Sott.net

Manchmal rutschen Kriegstreibern ungewollt Dinge so aus dem Mund, die die wahre Sachlage offenbaren. Der Ex-NATO-Oberbefehlshaber für das Terrorbündnis in Europa, Philip Mark Breedlove, hat gegenüber dem polnischen Portal Onet preisgegeben, dass die NATO-Generäle selbst – im Gegensatz zu den NATO-Politikern – keinen Krieg mit Russland haben wollen. © dpa      Nicht überraschend scheinen also

Komplette Stadtregierung stellt sich gegen Islam-Aufklärung – Jouwatch

Am gleichen Tag, an dem die Bürgerbewegung Pax Europa (BPE) ihre Kundgebung zur Aufklärung über den Islam und die DITIB in Monheim anmeldete, dem 7. Mai, traf sich noch am Spätnachmittag der Stadtrat und vereinbarte einstimmig, ein großes „Buntes Fest der Toleranz“ als Gegenveranstaltung zu organisieren. Dazu nahmen die politisch hochkorrekten „Bürgervertreter“ richtig viel Geld

Bericht über Doping im russischen Sport im Auftrag der Regierung Kanada « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Die unabhängige Kommission WADA (Welt-Anti-Doping-Agentur) unter Führung von Richard McLaren hat mit ihrem Bericht über Doping im russischen Sport einen Auftrag der Regierung Kanadas ausgeführt, teilt die Hacker-Gruppe „Fancy Bears“ mit. Zum Verständnis: Als McLaren-Report wird ein im Auftrag der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) veröffentlichter Untersuchungsbericht über ein System von Staatsdoping in Russland von 2011 bis 2016 bezeichnet.

„Mein Kampf lesen“ Kapitel 2 „Wiener Lehr- und Leidensjahre“ « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Vorwort : Am 1.April 1924 hatte ich, auf Grund des Urteilsspruches des Münchner Volksgerichts von diesem Tage, meine Festungshaft zu Landsberg am Lech anzutreten… Damit bot sich mir nach Jahren ununterbrochener Arbeit zum ersten Male die Möglichkeit, an ein Werk heranzugehen, das von vielen gefordert und von mir selbst als zweckmäßig für die Bewegung empfunden

Das Geheimnis der verschwundenen deutschen U-Boote und deutsche Siedler in Südamerika (Videos) « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Am 17. April 2018 erschien ein wichtiger Artikel in der britischen Zeitung Express, der wieder einmal beweist, dass britische Medien derzeit führend in der Offenlegung gewisser brisanter Geheimnisse sind, die nun nicht mehr länger ignoriert werden können. In der Meldung ging es um ein vermisstes deutsches U-Boot aus dem Zweiten Weltkrieg – die U-3523. Dieses Unterseeboot war

Venezuela – Wahlen gegen Winde und Widrigkeiten | NachDenkSeiten – Die kritische Website

20. Mai 2018 um 11:45 Uhr | Verantwortlich: Redaktion Venezuela – Wahlen gegen Winde und Widrigkeiten Veröffentlicht in: Demoskopie/Umfragen, Länderberichte, Wahlen Am Sonntag, den 20. Mai, finden in Venezuela Präsidentschaftswahlen statt, deren Gewinner entweder den bisherigen sozialpolitischen Kurs der von Hugo Chávez initiierten „bolivarischen Revolution” fortführen oder – unerwarteterweise – unterbrechen und politisch mit einer

„Mein Kampf lesen“ Kapitel 1 – Im Elternhaus  « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Vorwort : Am 1.April 1924 hatte ich, auf Grund des Urteilsspruches des Münchner Volksgerichts von diesem Tage, meine Festungshaft zu Landsberg am Lech anzutreten… Damit bot sich mir nach Jahren ununterbrochener Arbeit zum ersten Male die Möglichkeit, an ein Werk heranzugehen, das von vielen gefordert und von mir selbst als zweckmäßig für die Bewegung empfunden

„Süddeutsche Zeitung“ trennt sich wegen „Antisemitismus“ von Zeichner – ein Plädoyer gegen das Anfachen der Empfindlichkeiten | NachDenkSeiten – Die kritische Website

18. Mai 2018 um 14:30 Uhr | Verantwortlich: Tobias Riegel „Süddeutsche Zeitung“ trennt sich wegen „Antisemitismus“ von Zeichner – ein Plädoyer gegen das Anfachen der Empfindlichkeiten Veröffentlicht in: Antisemitismus, Audio-Podcast, Kultur und Kulturpolitik, Medien und Medienanalyse Die „Süddeutsche Zeitung” hat sich wegen einer Karikatur des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu von ihrem langjährigen Zeichner Dieter Hanitzsch

„Diebstahl des Jahrhunderts“ auf dem Weg zur EU-Integration « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

„… Jedesmal, wenn Reformen in einem nicht-westlichen Land gefordert werden, wissen wir, dass diese Reformen nur ein Mittel zum ‚Regime-Change‘ sind, damit dieses Land in den Kontrollbereich des zionistischen Westens kommt…“, sagt unser Gast-Autor Franz Krummbein! Die Rede ist von Moldawien (offiziell auf Rumänisch Republica Moldova – deutsch: Moldau) ein kleiner Binnenstaat in Südosteuropa.Moldau grenzt im

Steht uns bald der Tag X bevor? « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Dass die nachfolgenden Szenarien mehr als nur die Vision eines Autors sind, belegen unwiderlegbare Fakten, Aussagen zahlreicher Zeitzeugen und aktuelle Beobachtungen – viele aus dem Salzburger Gebiet um den Untersberg. Und genau dorthin machen sich jedes Jahr viele Menschen, teils aus einem unerfindlichen Drang, auf den Weg, um mehr über die kommende Zeit und unerklärliche

Spanien macht gegen „russische Desinformationskampagne“ mobil — RT Deutsch

Spanien befindet sich im Visier russischer Destabilisierungsversuche. Das behauptet nicht nur die NATO-nahe Denkfabrik „European Values“. Auch Verfassungsschutzchef Maaßen hält das für „plausibel“. Ein schwerwiegender Vorwurf, für den jedoch die Belege fehlen. „Welche europäische Demokratien bekämpfen russische Desinformation am besten?“ Unter dieser Fragestellung widmete sich die Zeitung El País am Sonntag einem noch nicht veröffentlichten

Der Zionistische Faktor – Kapitel 17 « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Die erste Ausgabe von The Zionist Factor erschien im Jahre 1986. Dieses Buch bildet den Höhepunkt von Ivor Bensons tiefgründigemWerk als Analytiker des 20. Jahrhunderts. Einfühlsam und unbeugsam ehrlich hat sich der Autor an die Erforschung eines ganzen Komplexes von Fragen gemacht, die alle abendländischen Denker in ihren Bann gezogen haben, ob sie es nun

Ältere Posts››