Gehe zu…

DIE WELT

der alternativen Nachrichten auf einen Blick und Klick

RSS Feed

Februar 21, 2018

Geheimdokumente

Geheimdokumente freigegeben: USA wollten 446 Atombomben über 66 russischen Städten abwerfen

Die US-Militärführung hat während des Kalten Krieges die Zahl von nuklearen Gefechtsköpfen genau berechnet, die für die vollständige Vernichtung der Sowjetunion ausreichen sollte. Darüber schreibt die britische Zeitung „The Daily Star“, die Einblick in freigegebene Geheimdokumente bekommen hat. Demnach war geplant, 446 Atombomben über 66 sowjetischen Städten abzuwerfen, um „den Willen des Gegners und seine

Geheimdokumente: Innenansichten aus einem CIA-Geheimgefängnis

Gefangenenlager „Camp X-Ray“ auf Guantanamo: Wächter verbringen einen Häftling nach dem Verhör zurück in seine Zelle. Die US-Militärpsychologen Bruce Jessen und James Mitchell hatten nach den 9/11-Terroranschlägen das CIA-Folterprogramm entwickelt. Nun wurde der Inhalt zuvor als geheim eingestufter Dokumente bekannt, die die Rolle der beiden Männer näher beleuchten. Die US-Militärpsychologen Bruce Jessen und James Mitchell