Gehe zu…

DIE WELT

der alternativen Nachrichten auf einen Blick und Klick

RSS Feed

Januar 21, 2018

haben

Razzia bei 51-Jährigem, der Finanzamt-Mitarbeiterin bedroht haben soll

Am Mittwoch wurde das Anwesen eines sog. „Reichsbürgers“ im südöstlichen Landkreis Straubing-Bogen durchsucht, teilte heute das Polizeipräsidium Niederbayern mit. Bereits Ende Oktober 2017 habe der 51-Jährige eine Mitarbeiterin des Finanzamtes Straubing bedroht, dass er sie zu Hause aufsuchen und erschießen werde. Um seine Drohung zu untermauern, soll er gegenüber der Frau behauptet haben, dass er

Twitter kann Trumps private Mitteilungen an Justizministerium weitergegeben haben

Panorama 09:49 18.01.2018(aktualisiert 10:03 18.01.2018) Zum Kurzlink Der Kurznachrichtendienst Twitter hat laut dem Gründer und Präsidenten des Projekts „Project Veritas“, Stephen Gordon, möglicherweise private Mitteilungen des US-Präsidenten Donald Trump an das Justizministerium des Landes weitergegeben. „Erstens haben wir erfahren, dass Twitter eventuell private Mitteilungen des Präsidenten Trump an das US-Justizministerium weitergegeben hat“, sagte Gordon gegenüber

Studie bestätigt: Ratten haben die Pest nicht übertragen – Sott.net wusste es — Wissenschaft und Technologie –

© historischDer „Schwarze Tod“ raffte im Mittelalter ein Drittel der europäischen Bevölkerung dahin.      Eine neue Studie bestätigt die Tatsache auf die wir hier bei Sott.net schon seit vielen Jahren immer wieder hingewiesen haben: Der schwarze Tod wurde nicht durch Ratten übertragen. Doch im Gegensatz zu den Ergebnissen unserer Forschungsarbeiten an diesem Thema, machen die

Europaweiter Ausbruch: Migranten haben multiresistenten Tuberkulose-Keim eingeschleppt

Forscher aus Deutschland haben entdeckt, dass Migranten einen Tuberkulose-Erreger nach Europa tragen, der gegen die herkömmliche Antibiotika-Therapie multiresistent ist. 14 der Infizierten leben in Deutschland. Seit Beginn der Masseninvasion werden wir mit einer Vielzahl exotischer Krankheiten bereichert. Deutsche Wissenschaftler des Forschungszentrums Borstel sind mit einer potentiellen Hiobsbotschaft an die Öffentlichkeit getreten. Ihnen sei es „gelungen,

zeitzumaufwachen.blogspot.com: Immer mehr Whistle-blower haben das Lügen satt: Roswell-UFO-Crash 1947 (Video)

Raymond Szymanksi sagt, dass Außerirdische von dem berüchtigten Absturz in die Luftwaffenbasis Wright-Patterson (WPAFB) in Dayton, Ohio, zur näheren Untersuchung gebracht wurden. Er sagte, sein Mentor habe ihm von einem Tunnelsystem erzählt, das lebende und verstorbene außerirdische Wesen beherbergt. Szymanski behauptet, sein Mentor in der Einrichtung habe ihn einmal gefragt: “Hast du schon von unseren

Agent Provocateur entdeckt? Polizist soll mit Bierdosen während G20 Demonstration geworfen haben — Das Kind der Gesellschaft — Sott.net

Der Name Agent Provocateur kommt aus dem Französischen und steht für provozierender Agent oder Lockspitzel. Es ist eine Person, die im Auftrag der Regierung oder sogar verdeckten Dritten (z. B. Geheimdiensten) gesetzeswidrige Handlungen provozieren soll und sie auch selber initiiert. Ihre Aufgabe ist es zum Beispiel verdeckt bei sozialen Bewegungen zu stören, mit dem Ziel,

Was Trumps „Schwäche“ zu Folge haben kann

Politik 16:04 09.01.2018Zum Kurzlink Wegen der Schwäche von Donald Trump als Präsident werden auf der politischen Szene der USA immer mehr Emporkömmlinge erscheinen, die bei den Präsidentenwahlen 2020 kandidieren wollen, meint der Vizedekan der Fakultät für Weltpolitik der Hochschule für Wirtschaft, Andrej Susdaltsew. Nachdem Amerikas bekannteste Fernsehmoderatorin Oprah Winfrey am Sonntag bei der Golden-Globe-Verleihung eine

Osmanen-Rocker haben enge Kontakte zu Erdogan-Lobbyisten

Köln  – Die rockerähnliche Gruppierung „Osmanen Germania“ pflegt in NRW enge Kontakte zu Organisationen, die der türkischen Regierung nahestehen. Das bestätigte das Landesinnenministerium dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Freitag-Ausgabe). Foto: palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder Vor allem der Lobbyverband Union Europäisch-Türkischer Demokraten (UETD) mit Hauptsitz in Köln habe bei Veranstaltungen immer wieder Mitglieder des 2015 gegründeten Boxclubs

„Eine Aggressivität, die wir in den letzten Jahren noch nicht erlebt haben“ — RT Deutsch

Erst hieß es, dass die Silvesternacht relativ ruhig verlaufen sei. Nun kommen immer mehr unangenehme Details ans Licht. Angriffe mit Flaschen und Raketen, Schüsse aus der Schreckschusswaffe – in mehreren Städten gehen Randalierer an Silvester auf Polizei und Feuerwehr los. Die Einsatzkräfte sind entsetzt, Politiker fordern harte Strafen.  Zahlreiche Angriffe auf Polizisten, Feuerwehrleute und Sanitäter

Demonstranten sollen einen Revolutionswächter getötet haben — RT Deutsch

Proteste im Iran: Demonstranten sollen einen Revolutionswächter getötet haben Bei den Protesten im Iran ist nach Angaben des staatlichen Fernsehens IRIB ein Revolutionswächter von Demonstranten getötet worden. Der Mann sei in der Nacht zum Dienstag in der Stadt Nadschafabad im Zentraliran erschossen worden. Laut IRIB beweist die Tat, dass einige der Demonstranten bewaffnet sind. Die

Demonstranten sollen Kontrolle über erste Stadt übernommen haben

Unklaren Berichten nach sollen bewaffnete Demonstranten die Stadt Kashan unter Kontrolle gebracht haben. Kashan liegt etwa zweihundert Kilometer von der Hauptstadt Teheran entfernt und hat über 270.000 Einwohner. BREAKING NEWS: Unconfirmed reports that protesters have gained full control of the city of Kashan, Iran. Some protesters are reported to be armed.DEVELOPING #Iran #IranProtests — Roy

Haben Sie russische Vorfahren? Wenn ja, dann könnte der Geheimdienst-Ausschuss des US-Senats Sie als russischen Spion verhören wollen

     Die Hexenjagd, auch bekannt als Russiagate, ist gerade auf ein neues Tief gesunken. In einem Brief an den Anwalt von Charles C. Johnson, dem Chefredakteur von GotNews, verlangte der Geheimdienstausschuss des US-Senats von Johnson, ihnen Zugang zu all seinen Kommunikationen zu gewähren, von jeder Person die er kennt oder von dem er weiß oder

Halbe Wahrheit: Atomtests in USA haben fast 700.000 Menschen getötet – Was wird verschwiegen? — Verborgene Geschichte –

In einer neuen Studie von US-amerikanischen Wissenschaftlern wurden die Schäden und die Anzahl der Opfer von terrestrischen Atomtests in den USA berechnet. Laut dieser Studie haben die im Zeitraum von 1951 bis 1973 alleine innerhalb der USA durchgeführten Atomtests 695.000 Menschen das Leben gekostet. Ist das jedoch das gesamte Ausmaß oder wird hier etwas ungewollt

Dunkelhäutiger Rastamann soll Hund angezündet haben

Kempten: Die Polizei berichtet, dass an Heiligabend gegen 21.00 Uhr eine bislang noch unbekannte Person in der Duracher Straße von einem Passanten dabei beobachtet wurde, wie er ein Feuer entzündete. Der Täter sei auf einem Fahrrad geflüchtet, als der Passant ihn angesprochen habe. Erst dann entdeckte er die grausigen Tatsachen. Der Unbekannte hatte einen Hund

600.000 Flüchtlinge in Hartz IV – 200.000 haben Arbeit

Berlin – Mitte 2017 waren fast 600.000 Flüchtlinge als erwerbsfähige Leistungsberechtigte in der Grundsicherung Hartz IV. Das war gegenüber dem Jahr 2016 ein Anstieg von über 250.000 Menschen,… [[ This is a content summary only. Visit my website for full links, other content, and more! ]] Quelle Link

Hartz IV-Bezieher haben kein Recht aufs Minimum — RT Deutsch

Bundesverfassungsgericht verschiebt Entscheidung zu Hartz-IV-Sanktionen. Davon betroffen waren in diesem Jahr wieder Hunderttausende, besonders häufig Migranten. Jobcenter setzten auch Tausende Minderjährige und Eltern kleiner Kinder auf Null. von Susan Bonath Essen, Kleidung, Strom, Bahnfahrkarten, die Telefonrechnung, Reparaturen: alles muss ein alleinstehender Bedürftiger in Deutschland von 409 Euro bezahlen. Diesen Betrag gesteht ihm die Bundesregierung nach

Trump zu Putin: US-Geheimdienst erfreut, Menschenleben in Russland gerettet zu haben

Politik 22:05 17.12.2017(aktualisiert 06:43 18.12.2017) Zum Kurzlink US-Präsident Donald Trump hat dem russischen Staatschef Wladimir Putin in einem Telefongespräch mitgeteilt, dass die amerikanischen Geheimdienste erfreut waren, bei der Vereitelung des Terroranschlages in St. Petersburg geholfen zu haben, meldet das Weiße Haus. Laut der Pressemitteilung sind beide Staatschefs darin einig, dass der mit Hilfe der CIA

Ältere Posts››