Gehe zu…

DIE WELT

der alternativen Nachrichten auf einen Blick und Klick

RSS Feed

Dezember 15, 2017

Jerusalem

„Für Jerusalem sterben“ – Anführer der Muslimbruderschaft ruft zum Dschihad auf

Auf Twitter veröffentlichte Yusuf al-Qaradawi, Anführer der „Muslimbruderschaft“ ein Video, in dem er zum Dschihad aufruft. Er wünschte, er könnte daran teilnehmen und würde sich in Jerusalem eine Kugel fangen und für Allah sterben. Natürlich wird dieser feige Mordbrenner, der von Twitter für seinen Hass auch noch mit einem „blauen Haken“ als verifizierter Account ausgewiesen wird,

Ein Beitrag zur aktuellen Debatte über Jerusalem. Sein völkerrechtlicher Status. | NachDenkSeiten – Die kritische Website

11. Dezember 2017 um 17:08 Uhr | Verantwortlich: Albrecht Müller Ein Beitrag zur aktuellen Debatte über Jerusalem. Sein völkerrechtlicher Status. Veröffentlicht in: Das kritische Tagebuch Der Jurist und Politikwissenschaftler Professor Dr. Norman Paech beschreibt im folgenden Essay die völkerrechtliche Lage Jerusalems. Das ist angesichts der Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels durch den US-amerikanischen Präsidenten Trump

Mögliche Plätze für US-Botschaft in Jerusalem: Ödland oder Altersheim – FOTOs

Politik 21:30 09.12.2017(aktualisiert 21:47 09.12.2017) Zum Kurzlink Die USA suchen nach einem geeigneten Platz für ihre Botschaft in Jerusalem. Ein Sputnik-Korrespondent hat die Auswahlmöglichkeiten vor Ort recherchiert. Es soll zwischen zwei Varianten entschieden werden: Entweder ein neues Gebäude auf Ödland errichten oder die Bewohner im fortgeschrittenen Alter aus einem Gebäude auf dem Territorium des Generalkonsulat

Israel treibt Siedlungsbau in Jerusalem massiv voran — RT Deutsch

Israel plant, den Siedlungsbau in Jerusalem um 14.000 neue Wohneinheiten zu erweitern, nachdem US-Präsident Donald Trump die umstrittene Entscheidung getroffen hat, Jerusalem als israelische Hauptstadt anzuerkennen. Nach Angaben der israelischen Tageszeitung Maariv teilte Israels Bau- und Wohnungsbauminister Yoav Galant mit, dass die Regierung den Bau von 5.000 Wohneinheiten in Atarot fördern wird und weitere 5.000

Nach Trumps Entscheidung zu Jerusalem: „Fatah“ macht mobil

Politik 21:44 07.12.2017(aktualisiert 21:50 07.12.2017) Zum Kurzlink Milizen der palästinensischen Partei „Fatah“ haben eine allgemeine Einberufung ihrer Anhänger „auf den besetzten Territorien“ bekannt gegeben, wie am Donnerstag die Zeitung „Al Youm al Sabaa“ unter Verweis auf eine Erklärung der „Fatah“ berichtet. Dem Blatt zufolge ist der Aufruf eine Reaktion auf die Entscheidung des US-Präsidenten Donald

Trump erkennt Jerusalem als US-Hauptstadt an

Mittwoch, 6. Dezember 2017 , von Freeman um 21:00 Endlich hat Präsident Donald Trump die Tatsache zugegeben, Washington wird von den Zionisten kontrolliert und hat deshalb verkündet, Jerusalem ist die Hauptstadt der Vereinigten Staaten von Amerika. „Ich bin zu der Erkenntnis gelangt, dass es Zeit ist, Jerusalem als Hauptstadt der USA anzuerkennen„, sagte Trump am

US-Botschaft nach Jerusalem – Trump verschiebt Entscheidung – Palästinenser drohen mit Aufstand

Die Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem und damit die faktische Anerkennung als Hauptstadt Israels wurde bereits 1995 vom Kongress beschlossen. Seitdem wird der Beschluss immer wieder durch Anwendung besonderer Klauseln verschoben. Photo by Gage Skidmore Donald Trump hatte bereits vor seiner Wahl zum US-Präsidenten signalisiert, dass er den Beschluss nicht weiter aufschieben würde. Nach Drohungen

Großmufti von Jerusalem festgenommen

Der Großmufti von Jerusalem ist am Freitag von israelischen Soldaten festgenommen worden. Nach tödlichen Schüssen auf zwei israelische Polizisten am Vormittag auf dem Tempelberg und nachfolgenden… [[ This is a content summary only. Visit my website for full links, other content, and more! ]] Quelle Link