Gehe zu…

DIE WELT

der alternativen Nachrichten auf einen Blick und Klick

RSS Feed

Juni 28, 2017

Menschenmenge

Menschenmenge lyncht islamische Frau, weil sie den „Koran verbrannt“ haben soll und von „den Amerikanern geschickt wurde“

Dieser Clip aus einem BBC-Dokumentarfilm ist schockierend und schwer zu ertragen, sollte aber der ganzen Welt gezeigt werden, um zu sehen, was ganz normale Anhänger der friedlichsten Religion der Welt im Namen ihres Propheten anrichten können, wenn sie ihren „Glauben“ ungebremst ausüben. Foto: Screenshot Youtube Es ist die Geschichte einer jungen, frommen muslimischen Frau, die

Lieferwagen rast in Menschenmenge bei Moschee in London

Der Minivan, der in eine Menschenmenge nahe der Moschee fuhr, 19. Juni 2017. Nach einem Attentat mit einem Lieferwagen im Londoner Stadtteil Finsbury Park gibt es zwei Tote und zehn Verletzte. Anti-Terror-Spezialisten haben die Ermittlungen übernommen. Der Fahrer des Minivans wurde festgenommen. Weitere Hintergründe werden ermittelt. Acht verletzte Personen nahe der Moschee im Stadtteil Finsbury

Minivan fährt in Menschenmenge vor Moschee — Das Kind der Gesellschaft — Sott.net

Im Londoner Stadtteil Finsbury Park ist erneut ein Fahrzeug absichtlich in eine Menschenmenge gerast. Dabei sind Augenzeugenberichten zufolge mindestens drei Menschen verletzt worden. Zahlreiche Personen hätten regungslos auf dem Boden gelegen.      Bei den Opfern soll es sich überwiegend um Besucher einer nahegelegenen Moschee handeln. Ein Minivan soll die Gläubigen überfahren haben, als diese gerade

Transporter fährt in Menschenmenge — Puppenspieler — Sott.net

In der Nacht zum Sonntag hat ein Transporter an der London Bridge Passanten überfahren. Drei Männer griffen anschließend Besucher des nahen Borough Market mit Messern an. Bei der Terrorattacke wurden nach Polizeiangaben mindestens neun Menschen getötet, unter ihnen die drei Attentäter. Mindestens 48 Verletzte wurden in Londoner Krankenhäuser gebracht. © ReutersTerror kehrt zurück nach London:

London: Auto rast in Menschenmenge erfasst 20 Personen

An der London Bridge soll ein Van Passanten überfahren haben. In einem Restaurant in der Nähe sollen Berichten zufolge, drei Männer mit Messern bewaffnet, Menschen angegriffen haben. Die britische Polizei gab an, dass sie es mit einem Zwischenfall auf der London-Bridge zu tun haben, nachdem Berichte von einem Van, der mehrere Personen überfahren haben soll,

Mallorca: Nordafrikaner rast mit Auto in Menschenmenge!

Wir wissen alle, wie die deutschen Medien funktionieren. Sie versuchen die Gefahr herunterzuspielen, zu verharmlosen und dabei spekulieren sie blind darauf los. Neuestes Beispiel die „Berliner Morgenpost“: Ein Autofahrer ist am Samstagmorgen in Palma de Mallorca mit einem Pkw an einer Hauptverkehrsstraße auf eine breite Fußgängerpromenade gefahren. Dabei wurden am Unfallort in der bereits belebten

Inselpresse: Belgien: Mit Gewehr und Messern bewaffneter Tunesier namens Mohammed rast mit Auto in Menschenmenge

Terrorstatistik verbessern für Fortgeschrittene. Von Fionn Hargreaves www.DailyMail.co.uk, 7. April 2017 Wie die Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilte hat Belgien die Terroranklage gegen den Fahrer fallen gelassen, der letzten Monat mit hoher Geschwindigkeit in eine Antwerpener Einkaufsstrasse raste und Befürchtungen eines Nachahmeranschlages weckte. Der 39 Jahre alte Mohammed R. bleibt aber in Haft wegen Verstössen gegen

Mann versucht auf Strasse in Menschenmenge zu rasen

Nachdem ein Mann in Belgiens zweitgrößter Stadt Antwerpen versuchte, in eine Menschenmenge zu rasen, wurde in dem Land die Terrorwarnstufe erhöht. Von Sibhoan McFayden für www.Express.co.uk, 23. März 2017 Die belgische Polizei hat in Antwerpen nach einer Verfolgungsjagd am Fluss Scheldt einen Franzosen mit nordafrikanischen Wurzen verhaftet. Die schnelle Eingreiftruppe wurde zum St. Michaels Hafendamm

Martin-Luther-King-Gedenktag, Miami: Unbekannter schießt in Menschenmenge – Acht Verletzte

© AP Photo/ Lynne Sladky      Am Martin-Luther-King-Gedenktag haben Unbekannte Feuer auf eine Menschenmenge im Memorial Park in Miami (US-Bundesstaat Florida) eröffnet, wie der TV-Sender Fox5 unter Verweis auf die örtliche Polizei berichtet. Acht Menschen, darunter auch Minderjährige, seien verletzt worden. Hunderte Menschen sollen sich zum Zeitpunkt der Schießerei im Park aufgehalten haben, um dem