Gehe zu…

RSS Feed

Juni 23, 2018

Mord

Verändert ein Mord erneut Deutschland?

Vor über 50 Jahren ließ der Tod des Studenten Benno Ohnesorg die Gesellschaft nach links rücken. Der britische »Observer« hält es für möglich, dass die Ermordung der 14-jährigen Susanna Feldman zum Umdenken in der deutschen Migrationspolitik führt. Der englische »Observer« bringt es auf den Punkt. Es gibt Verbrechen, die so die Öffentlichkeit schockieren, dass es

Neu im Bundesprogramm: Langfrist-Asyl für Mord

Recht und Gerechtigkeit sind ohnehin zwei Paar Schuhe. In dem Fall Susanna wird das noch sehr viel deutlicher. Damit sendet die Bananenrepublik Deutschland ein ganz interessantes Signal in die weite Welt hinaus. Mit einem enormen Aufwand holt sie den mutmaßlichen Mörder ins Land zurück, um jetzt ein Exempel zu statuieren. Da ergeben sich weitere Fragen.

Die „Willkommenskultur“ frißt unsere Kinder – JUNGE FREIHEIT

Holzkreuz in der Nähe des Fundortes der Leiche von Susanna F. Foto: picture alliance/dpa Maria. Mia. Mireille. Und jetzt Susanna. Die Leichen junger Mädchen pflastern den Weg der Merkelschen „Willkommenskultur“. Bamf-Chaos, offene Grenzen und „Wir schaffen das“ sind keine x-beliebigen politischen Streitfragen, über die man so oder so denken kann. Sie fordern Menschenleben, immer wieder

Tragischer Mord wird für rechte Hetze missbraucht

  Tragischer Mord wird für rechte Hetze missbraucht Von Marianne Arens 9. Juni 2018 Der Umgang von Medien und Politikern mit dem tragischen Tod der 14-jährigen Susanna Feldmann aus Mainz erinnert an die schlimmste Nazi-Propaganda. Seitdem es einen irakischen Verdächtigen gibt, wird der Fall systematisch für eine üble, rassistische und fremdenfeindliche Kampagne ausgeschlachtet. Das Mädchen