Gehe zu…

DIE WELT

der alternativen Nachrichten auf einen Blick und Klick

RSS Feed

Januar 21, 2018

Offener

Offener Brief an Facebook: „Ich bitte um Sperrung!“

Diesen offenen Brief haben wir auf Facebook gefunden. Wir veröffentlichen ihn hier, weil er das, was in Deutschland gerade geschieht, sehr gut auf den Punkt bringt: Von Dr. Netzfund Zuerst einmal… [[ This is a content summary only. Visit my website for full links, other content, and more! ]] Quelle Link

Mann von Nordafrikanern auf offener Straße niedergestochen

Köln: Auf offener Straße ist am späten Mittwochabend im Kölner Stadtteil Kalk ein 21-jähriger Mann niedergestochen und verletzt worden. Der Täter flüchtete, die Polizei sucht Zeugen. Der junge Mann hielt sich gegen 23.20 Uhr gemeinsam mit einem Freund (25) vor einer Bar in der Kalk-Mülheimer Straße nahe der Kreuzung Kalk-Mülheimer Straße/Kalker Hauptstraße auf. Plötzlich kamen

Offener Brief: CETA nicht ratifizieren!

Über 20 zivilgesellschaftliche Organisationen, darunter auch foodwatch, fordern die über eine Jamaika-Koalition verhandelnden Parteien heute in einem Offenen Brief dazu auf, das Handels- und Investitionsschutzabkommen der EU mit Kanada (CETA) nicht zu ratifizieren. CETA ist bereits in Teilen vorläufig in Kraft getreten und muss nun von den EU-Mitgliedstaaten ratifiziert werden. Die 22 Organisationen aus den

Offener Brief an Boris Palmer

von Lars Patrick Berg Foto by Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg Sehr geehrter Herr Palmer, mit Interesse habe ich Ihren Gastbeitrag in der „Bild“-Zeitung vom 21.10.17 zur Kenntnis genommen. „Wer unser Asylrecht erhalten will, muss mehr gegen die kleine Minderheit tun, die es mit Füßen tritt“, schreiben Sie darin. Das ist völlig richtig, und Sie identifizieren

16-jähriges Mädchen von jungen Männer auf offener Straße vergewaltigt — Das Kind der Gesellschaft — Sott.net

Im oberbayerischen Höhenskrichen-Siegertsbrunn ist ein 16-jähriges Mädchen von zwei Afghanen auf offener Straße vergewaltigt worden. Dies meldet der „Bayerische Rundfunk“ unter Berufung auf die Polizei. Drei Tatverdächtige seien bereits festgenommen worden. © FP 2017/ Daniel Karmann / dpa      Die 16-Jährige hatte sich demnach mit einer größeren Gruppe vor einer Flüchtlingsunterkunft aufgehalten. Anschließend sei sie

Soldat auf offener Straße zusammengeschlagen und schwer verletzt

Holzminden – Die Polizei sucht Zeugen für einen Angriff auf einen 31-jährigen Bundeswehrsoldaten, der sich bereits am 10. August ereignet hat. In dieser Nacht wurde die Polizei um 0:17 Uhr informiert, dass in der Allersheimer Straße bei der Aral-Tankstelle eine verletzte, blutverschmierte Person sitzen würde. Eine Streifenwagenbesatzung traf auf einen 31-jährigen Mann aus Mainz. Der