Gehe zu…

DIE WELT

der alternativen Nachrichten auf einen Blick und Klick

RSS Feed

Oktober 22, 2017

Opfer

Regierung und Tepco müssen Teil-Entschädigung an Opfer der Fukushima-Katastrophe zahlen — Puppenspieler — Sott.net

© Reuters / KyodoBeten für die Opfer des Erdbebens und Tsunamis unweit der Tepco-Nuklearanlage in Fukushima, Japan 11. März 2015.      Ein japanisches Gericht hat fast 3.000 Klägern ein Recht auf Teilentschädigung durch die Firma Tepco und die Regierung für die Folgen der Nuklearkatastrophe von Fukushima zugesprochen. Es war die größte Massenklage in Verbindung mit

Platz der Opfer des Salonbolschewismus

In Nürnberg gibt es unweit der Meistersingerhalle den Platz-der-Opfer-des-Nationalsozialismus, im Volksmund Hitlerplatz. Franken mögen es gern kurz und bündig. von Max Erdinger Was fehlt, ist ein… [[ This is a content summary only. Visit my website for full links, other content, and more! ]] Quelle Link

Erdbeben der Stärke 6,5 trifft chinesische Provinz – Vermutlich über hundert Opfer — Erdveränderungen –

Bei einem starken Erdbeben in der chinesischen Provinz Sichuan sind mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Die Behörden sprachen von möglicherweise bis zu hundert weiteren Opfern. © Reuters      Nach einem starken Erdbeben in der chinesischen Provinz Sichuan befürchten die Behörden zahlreiche Opfer und schwere Sachschäden. Bis zu hundert Menschen könnten in der bei Urlaubern

Erdbeben der Stärke 6,5 trifft chinesische Provinz – Vermutlich hunderte Opfer — Erdveränderungen –

Bei einem starken Erdbeben in der chinesischen Provinz Sichuan sind mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen. Die Behörden sprachen von möglicherweise bis zu hundert weiteren Opfern. © Reuters      Nach einem starken Erdbeben in der chinesischen Provinz Sichuan befürchten die Behörden zahlreiche Opfer und schwere Sachschäden. Bis zu hundert Menschen könnten in der bei Urlaubern

Außer Kontrolle? US-Hackerangriff nimmt nimmt globale Ausmaße an – Rosneft eines der Opfer — Puppenspieler –

Die Ursprünge des heutigen Hackerangriffs werden, wie bei Wanna Cry, in den USA gesehen. Der Angriff hat bereits globale Ausmaße angenommen. Betroffen sind neben dem russischen Ölgiganten Rosneft Firmen in ganz Europa. © Reuters Valentyn Ogirenko      Der Virus erinnert an WannaCry oder WannaCrypt, der Schäden von einer Milliarde Dollar in weniger als einer Woche

Zahl der Opfer bereits auf 153 gestiegen — RT Deutsch

Newsticker 26.06.2017 • 09:32 Uhr Tanker-Explosion in Pakistan: Zahl der Opfer bereits auf 153 gestiegen Nach der Explosion eines Tanklastzugs nahe der ostpakistanischen Stadt Bahawalpur ist die Zahl der Toten auf 153 gestiegen. Das berichtete am Montag die Zeitung „Dawn“. Am Abend zuvor war noch von mindestens 127 Todesopfern die Rede gewesen. Weitere 100 Menschen

Pforzheim – Am Enzufer aufgefundene Frau laut Polizei nicht Opfer eines Sexualverbrechens

Die am Donnerstag kurz vor 01.00 Uhr am Enzufer  aufgefundene 29 Jahre alte Frau ist nach aktuellem Stand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen sehr wahrscheinlich keinem Verbrechen zum Opfer gefallen. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Nachmittag mit. Vielmehr sprechen Indizien dafür, dass die junge Frau die sechs Meter hohe Mauer hinuntergestürzt ist, um ihrem Leben selbst

Angeblich hunderte Opfer — Puppenspieler — Sott.net

Bis zum Wochenende will die philippinische Armee die Islamisten in der Region Marawi besiegt haben. Dies soll auch einen erneuten Zustrom islamistischer Kämpfer verhindern. Es ist die fünfte Woche der Kämpfe. Augenzeugen berichten von hunderten Opfern. © Romeo Ranoco      Das Fest Eid al-Fitr steht bevor. Dieses markiert das Ende des muslimischen Fastenmonats Ramadan. Die

Unzählige Flüchtlingskinder sind Opfer von Ausbeutung und Misshandlung — Das Kind der Gesellschaft — Sott.net

© Jordi Oliver      Zehntausende unbegleitete Kinder vorwiegend aus Syrien, dem Irak und Afghanistan halten sich in italienischen und griechischen Flüchtlingslagern auf, wo sie unter Versorgungs-und Sicherheitsmangel leiden. Dies schreibt die Zeitung „The Guardian“ unter Berufung auf einen Bericht des Europäischen Rechnungshofs. Die zuständigen UE-Beamten mussten bei der Untersuchung der Situation in den Flüchtlingsauffanglagern feststellen,