Gehe zu…

DIE WELT

der alternativen Nachrichten auf einen Blick und Klick

RSS Feed

Februar 20, 2018

Personengruppe

18-Jähriger von „Personengruppe“ überfallen und ausgeraubt

Beamtensprech: In der Nacht zu gestern, 16.12.2017, haben fünf bis sechs junge Männer einen 18-Jährigen im Bereich der Unterführung am Ricklinger Kreisel überfallen, verletzt und sind unter anderem mit einer geraubten Geldbörse geflüchtet. Der Heranwachsende war gegen 03:30 Uhr aus der Pfarrstraße kommend in Richtung Göttinger Chaussee unterwegs gewesen. Kurz vor der dortigen Unterführung kam

Polizisten angegriffen – „Personengruppe“ will Festnahme von Drogenhändler verhindern

Wie bunt es in der Hauptstadt zugeht, beweist folgende „Polizeimeldung“ – zu vermutende Hintergründe werden politisch korrekt verschleiert. Wer soll vor dieser Gurkentruppe noch Respekt haben? In Prenzlauer Berg wurden in der Nacht zum Sonnabend Polizisten von einer Personengruppe angegriffen. Ersten Ermittlungen zufolge begleiteten gegen 0.20 Uhr Polizeibeamte mit ihrem Einsatzwagen eine Straßenbahn der Linie

„Südländisch aussehende Personengruppe“ metzelt Fahrgast nieder – Opfer im Krankenhaus verstorben

Oberhausen: Heute Nacht kam es gegen 01.40 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen in einem Bus an der Haltestelle „Im Lipperfeld“ in Oberhausen. Eine mehrköpfige Gruppe wollte mit dem Nachtexpress nach dem Besuch einer Veranstaltung in der Turbinenhalle nach Hause fahren. Kurz nach Besteigen des Busses durch diese Gruppe kam es im Bus zu

Beim Sprayen erwischt – „Personengruppe“ bedrängt Polizeibeamte

Oldenburg: Am Freitag kam es gegen 22 Uhr zu einem Polizeieinsatz unterhalb der Amalienbrücke. Polizei: Foto: schmidt13 / 123RF Lizenzfreie Bilder Während der Aufnahme einer Sachbeschädigung durch Graffiti, die nach Zeugenangaben kurz zuvor aus einer ca. 20-köpfigen Personengruppe heraus begangen worden war, wurden die zunächst zwei eingesetzten Polizeibeamten von dieser bedrängt. Es wurden polizeifeindliche Parolen

Pfandflaschensammler von „Personengruppe“ brutal ausgeraubt und ins Bein gestochen

Berlin-Mitte: Unbekannte beraubten und verletzten am Mittwochmorgen einen obdachlosen Mann. Nach einer Zeugenaussage soll sich Folgendes zugetragen haben: Gegen 6 Uhr durchquerte der 37-jährige Wohnungslose auf der Suche nach Pfandflaschen den James-Simon-Park in Mitte, als er aus einer fünfköpfigen Jugendgruppe, bestehend aus drei Männern und zwei Frauen, heraus angesprochen wurde. Nachdem er stehen blieb, ging