Gehe zu…

RSS Feed

Juli 19, 2018

politische

Abgeschobener Afghane erhängt sich – politische Linke dreht komplett durch

Forderungen: genereller Abschiebestopp, Rücktitt von Seehofer Ein Afghane, der 2011 Asyl in Deutschland beantrag hatte und dessen Antrag 2012 negativ beschieden wurde, ist vor wenigen Tagen nach Kabul abgeschoben worden. Kaum dort angekommen erhängte sich der Mann. Das politisch linke Lager in Deutschland dreht komplett durch. Gemeinfrei Veröffentlicht: 13.07.2018 – 10:41 Uhr | Kategorien: Nachrichten,

Handelskrieg und die politische Unabhängigkeit der Arbeiterklasse

  Handelskrieg und die politische Unabhängigkeit der Arbeiterklasse Von Nick Beams 9. Juli 2018 Die Vereinigten Staaten haben Strafzölle auf chinesische Waren im Wert von 34 Milliarden Dollar eingeführt und drohen China mit weiteren Zöllen von 500 Milliarden Dollar. Dieser Schritt markiert eine weitere Etappe im Zusammenbruch der kapitalistischen Ordnung nach dem Zweiten Weltkrieg. US-Präsident

Das politische und gesellschaftliche Klima in den USA wird immer rauer — Puppenspieler — Sott.net

Die Spannungen zwischen dem zunehmend immer radikaler werdenden linken Spektrum in Amerika und der bisher eindeutig weniger hysterischen und realitäts-leugnenden konservativen rechten Meinungswelt nimmt immer weiter zu. Nicht nur auf sozialer Ebene, sondern auch in der Politik selbst. © Reuters Jonathan ErnstMan muss Sarah Sanders, die Sprecherin von US-Präsident Donald Trump, nicht mögen – aber

Skeptiker gleich Spinner? Bundeszentrale für politische Bildung informiert über Verschwörungstheorien | NachDenkSeiten – Die kritische Website

27. Juni 2018 um 16:03 Uhr | Verantwortlich: Tobias Riegel Skeptiker gleich Spinner? Bundeszentrale für politische Bildung informiert über Verschwörungstheorien Veröffentlicht in: Kampagnen / Tarnworte / Neusprech, Strategien der Meinungsmache Mit der neuen Webseite „Wahre Welle“ diffamiert die Bundeszentrale für politische Bildung das, was sie eigentlich fördern sollte: das kritische Nachfragen, den skeptischen Blick. Dürftig

„Mein Kampf lesen“ Kapitel 3 „Allgemeine politische Betrachtungen aus meiner Wiener Zeit.“ « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Vorwort : Am 1.April 1924 hatte ich, auf Grund des Urteilsspruches des Münchner Volksgerichts von diesem Tage, meine Festungshaft zu Landsberg am Lech anzutreten… Damit bot sich mir nach Jahren ununterbrochener Arbeit zum ersten Male die Möglichkeit, an ein Werk heranzugehen, das von vielen gefordert und von mir selbst als zweckmäßig für die Bewegung empfunden

Springer-Chef Döpfner kritisiert politische Korrektheit in Medien und Politik

Ach was! Mathias Döpfner, Chef des Springer-Verlags, hat in einer Rede auf einer Medientagung in Wien die politische Korrektheit in der Politik und in den Medien scharf kritisiert. Es wirkt schon kurios, dass diese Kritik ausgerechnet aus dem Hause Springer kommt. Screenshot Youtube Veröffentlicht: 08.06.2018 – 08:42 Uhr | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten – Politik, Nachrichten

SPRINGER-Chef kritisiert die politische Korrektheit

Denk- und Sprechverbote: SPRINGER-Chef kritisiert die politische Korrektheit Überraschende Meinungsäußerung aus dem Hause Springer: In Deutschland gäbe es zunehmend Denk- und Sprechverbote, so der Chef des Hauses, Mathias Döpfner, in ungewohnter Offenheit laut der eigenen Zeitung „Welt“. Die Aussagen decken sich mit der Wahrnehmung zahlreicher Leser sogenannter Alternativer Medien. Hysterische Übertreibung? Demnach gebe es in