Gehe zu…

RSS Feed

Juli 20, 2018

Putin

Wenn »Neocons« herumnörgeln, war das Treffen zwischen Trump und Putin ein Erfolg

Bekannter US-Politiker Ron Paul nimmt die Nörgler auf’s Korn Wenn die »Neocons« sich aufregen, dann hat Trump etwas richtig gemacht. Das findet Ron Paul. Er sieht die diplomatischen Annäherungen zwischen Donald Trump und Wladimir Putin positiv. Die Berichterstattung sei einseitig parteiisch gegen Trump und Putin. Foto: The U.S. Congress, Public domain Veröffentlicht: 19.07.2018 – 11:36

Trump und die Demokraten: Zwei reaktionäre Fraktionen im Streit über die Außenpolitik

  Trump und die Demokraten: Zwei reaktionäre Fraktionen im Streit über die Außenpolitik 17. Juli 2018 Dem Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin ging eine massive Propaganda der Demokratischen Partei sowie ihrer Verbündeten bei den Medien und Geheimdiensten voraus, in der Trump zur Verstärkung des militärischen Drucks auf Russland aufgefordert

US-Demokraten mobilisieren Staatsapparat gegen Trump

  Nach dem Helsinki-Gipfel US-Demokraten mobilisieren Staatsapparat gegen Trump 18. Juli 2018 Das Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin am Montag in Helsinki hat eine Flut von heftigen Vorwürfen ausgelöst. Sie sind nicht weit entfernt von einem direkten Aufruf an Militär und Geheimdienste, Trump mit Gewalt aus dem Weißen Haus

ARD und ZDF verdrehen einen Friedensgipfel zwischen Trump und Putin in Kriegstreiberei

Die Macht der Propaganda – gestern wurde sie wieder mal besonders deutlich, als die deutschen Staatssender, die man längst als Feinde des eigenen Volkes ansehen muss, einen überfälligen Friedensgipfel zwischen den beiden größten Atommächten der Welt, USA und Russland, für Kriegstreiberei missbraucht haben. Die Methoden sind bekannt: Fakten unterschlagen, die Wahrheit verdrehen, Gerüchte verbreiten und

Trump, Putin und Lawrow feiern Gipfel-Erfolg

Doch die amerikanischen und deutschen Oligarchen-Mainstream-Medien hetzen gegen Treffen Unglaublich: Putin und Trump äußerten sich glücklich über das gelungene Treffen. Außenminister Lawrow sagte sogar, das Treffen sei »besser als super verlaufen«. Doch die Mainstream-Medien zerreißen sich ihre Mäuler. Screenshot, The White House, Public domain Veröffentlicht: 17.07.2018 – 11:36 Uhr | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten – Politik,

Video: FoxNews Interview mit Putin nach Helsinki

Präsident Putin hat nach seinem Treffen mit Trump in Helsinki dem amerikanischen Nachrichtensender FoxNews ein Interview gegeben. Darin stellte Chris Wallace die immer wieder vorgebrachten Fragen über eine angebliche Wahleinmischung, Syrien-Krieg, Krim, der Fall Skrypal usw. Putin antworte gefasst und sachlich, klärte die falschen Unterstellungen auf und brachte die russische Sicht der Dinge vor. Putins

FoxNews Interview mit Putin nach Helsinki

Dienstag, 17. Juli 2018 , von Freeman um 08:00 Präsident Putin hat nach seinem Treffen mit Trump in Helsinki dem amerikanischen Nachrichtensender FoxNews ein Interview gegeben. Darin stellte Chris Wallace die immer wieder vorgebrachten Fragen über eine angebliche Wahleinmischung, Syrien-Krieg, Krim, der Fall Skrypal usw. Putin antworte gefasst und sachlich, klärte die falschen Unterstellungen auf

Präsident Putin, Russische Föderation und Präsident Trump, Geteilte Staaten von Nordamerika | NachDenkSeiten – Die kritische Website

16. Juli 2018 um 8:40 Uhr | Verantwortlich: Redaktion Präsidententreff in Helsinki: Präsident Putin, Russische Föderation und Präsident Trump, Geteilte Staaten von Nordamerika Veröffentlicht in: Außen- und Sicherheitspolitik, Strategien der Meinungsmache Dr. Willy Wimmer, zu Kanzler Kohls Zeiten Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium, aktiv in der OSZE und einer der ersten aufmerksamen Beobachter der Bewegung des

Putin schenkt Trump einen WM-Fussball

Montag, 16. Juli 2018 , von Freeman um 18:00 Sollen die Fake-News-Medien vorab den Inhalt des Treffens zwischen Putin und Trump kommentieren. Ich bringe erstmal die Nachricht über das Geschenk das Putin Trump gemacht hat, einen WM-Fussball. Putin sagte: “Der Ball ist jetzt bei Ihnen“, was wohl bedeutet, die Amerikaner müssen was tun, um die

Wenn Trump mit Putin spricht, ist die Demokratie gefährdet

Stefan Kornelius hat es wieder geschafft und eine Duftmarke der transatlantischen Agenda gesetzt – eine, die übel nach Hexenjagd riecht. Als Leiter des außenpolitischen Ressorts der Süddeutschen Zeitung hat er einen exklusiven Status, um Leitkommentare zu verfassen, welche an exponierter Stelle in seinem Hausblatt veröffentlicht werden. Stefan Kornelius hat Botschaften für Sie – düstere Botschaften.

Ältere Posts››