Gehe zu…

RSS Feed

Juli 22, 2018

seine

„Ich fürchte, man wird uns vernichten und die Welt schaut zu.“ So Abed Schokry aus Gaza Stadt in einem aufrüttelnden Brief an seine Freunde. | NachDenkSeiten – Die kritische Website

19. Juli 2018 um 8:45 Uhr | Verantwortlich: Albrecht Müller „Ich fürchte, man wird uns vernichten und die Welt schaut zu.“ So Abed Schokry aus Gaza Stadt in einem aufrüttelnden Brief an seine Freunde. Veröffentlicht in: Aufbau Gegenöffentlichkeit, Israel, Militäreinsätze/Kriege Abed Schokry ist ein Ingenieur, der in Deutschland studierte und mit seiner Familie in Gaza

Trump: Europa verliert seine Kultur

Linke schimpfen ihn einen »Rassisten« Trump ist in Europa. Sein Eindruck von der Situation: Europa verliere wegen der Migration seine Kultur. Linke Aktivisten kontern: »Rassist«. Man sieht: Es treffen zwei Wertewelten aufeinander. Ein Kommentar. Screenshot, The White House, Public domain Veröffentlicht: 13.07.2018 – 13:22 Uhr | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten – Politik, Startseite – Empfohlen |

36-jähriger Syrer sticht auf Frau und seine drei Kinder ein

Gießen – Am Dienstagmorgen ereignete sich ein folgenschweres Familiendrama, bei dem ein Vater lebensgefährlich, sowie eine Mutter und ihre vier Kinder teils schwer verletzt wurden (TAG24 berichtete). Auch ein Baby befand sich in der Gießener Wohnung (Symbolfoto). Wie die Polizei nun mitteilte, handele es sich bei dem Vater um einen 36-jährigen Syrer, der sowohl seine

Deutschland erfüllt seine Sicherheitsverpflichtungen nicht

Trump sieht Lastenverteilung zu Ungunsten der USA Die USA geben immer mehr für die Verteidigung Europas aus, während viele europäische Staaten sich hinter Deutschland verstecken, das seine Sicherheitsausgaben gering halte. Mittlerweile sind immer weniger Bereich der Bundeswehr einsatzbereit, obwohl Merkel und von der Leyen mehr internationale Aufgaben anstreben. Foto: The White House, Public domain Veröffentlicht:

Soros meckert öffentlich: Trump gefährdet seine Pläne…

Soros meckert öffentlich: Trump gefährdet seine Pläne… George Soros ist sauer. Der Washington Post gegenüber lamentierte er, dass alles, was „hätte falsch gehen können“, auch genau in die falsche Richtung lief. Trumps Sieg habe er nicht erwartet, also lebt er selbst offenbar in seiner eigenen Welt. Von Donald Trump indes erwartet er nichts gutes. Gar

Der Verfassungsschutz und seine unrühmliche Rolle in den Parteien

Einschleusung, Provokation, Desorganisation Die Gründung und Arbeit von Parteien steht in Deutschland unter dem besondern Schutz des Artikel 21 GG. Das hindert aber den Verfassungsschutz offensichtlich nicht, die Arbeit bestimmter Parteien gezielt zu »beeinflussen« und in bestimmte Richtungen zu lenken. Screenshot ARD Veröffentlicht: 15.06.2018 – 10:44 Uhr | Kategorien: Nachrichten, Nachrichten – Politik, Nachrichten –

Mann lässt nach Streit seine Frau im Autobahntunnel aussteigen — Das Kind der Gesellschaft — Sott.net

Wegen eines heftigen Streits im Auto hat ein 45-jähriger Mann seine Ehefrau in Thüringen in einem Autobahntunnel zum Aussteigen gezwungen und sie dort zurückgelassen. © dpa      Erfurt – Eine Streife entdeckte die 37-jährige Fußgängerin am Montagabend im acht Kilometer langen Rennsteigtunnel auf der A71, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Polizei brachte die

Trump zeigt Kim seine Limousine — RT Deutsch

Newsticker 12.06.2018 • 13:25 Uhr Nukleare Abrüstung beiseite – reden wir über Autos: Trump zeigt Kim seine Limousine (Archivbild) US-Präsident Donald Trump hat während des historischen Gipfeltreffens mit dem nordkoreanischen Staatschef Kim Jong-un diesem seine Limousine gezeigt, die auch “The Beast” (auf Deutsch “Biest”) genannt wird. Beide Staatschefs wurden außerhalb des Hotels “Capella Resort” in

Streit um Navigationsgerät: 31-Jähriger prügelt seine elfjährige Tochter beinahe tot

Ein Vater soll in Pforzheim seine elfjährige Tochter fast zu Tode geprügelt haben. Der 31-Jährige sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm versuchten Totschlag vor. Das Mädchen sei am Sonntag mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit. Inzwischen sei es außer Lebensgefahr. Die Tat geschah demnach