Gehe zu…

DIE WELT

der alternativen Nachrichten auf einen Blick und Klick

RSS Feed

Februar 20, 2018

Sottnet

Vermisster taucht 4.800 Kilometer entfernt wieder auf — Höchste Fremdartigkeit — Sott.net

     Ein Kanadier ist unter mysteriösen Umständen sechs Tage nach seinem Verschwinden, 4.800 Kilometer entfernt wieder aufgetaucht. Niemand weiß, wie er dort hingekommen ist. Der 49-jährige Constantinos »Danny« Filippidis verschwand am 7. Februar während eines Skiurlaubs im US-Bundesstaat New York. Filippos ist in Toronto als Feuermann tätig und begab sich mit seinen Kollegen auf eine

Was hat über hundert riesige Bäume in einem Nationalpark wie Streichhölzer umknicken lassen? — Erdveränderungen — Sott.net

Waren es wütende Yetis, UFOs, die ihre Waffen testeten, die über 100 riesige Bäume am Quinault-See im Bundesstaat Washington einfach wie Streichhölzer umknicken ließen? Spaß beiseite. Es ist momentan noch nicht ganz geklärt, was diese Bäume am 27. Januar umknicken ließ, aber es gibt eine plausible Lösung. Ebenso wurde in derselben Nacht ein kleines Erdbeben

Mindestens 60 Tote — Das Kind der Gesellschaft — Sott.net

Jörg Klingenbach Jörg Klingenbach hat einen Abschluss in den Sozialwissenschaften und ist Redakteur für Sott.net seit 2011. Informationen zu veröffentlichen und objektivere Nachrichten auch an deutsche Leser zu vermitteln, war mit ein Hauptgrund sich dem fulminanten Sott-Team anzuschließen. Dabei konzentriert sich Jörg vorrangig auf die Kategorien Puppenspieler, dem Kind der Gesellschaft und Feuer am Himmel.

Der Wahnsinn bei der weiblichen Gleichberechtigung und die Feminismus-Debatte — Das Kind der Gesellschaft — Sott.net

     Bin ich nun ein Mann, oder eine Frau, oder habe ich überhaupt gar kein Geschlecht mehr? Heutzutage kann man sich da gar nicht mehr so sicher sein, denn die Grenzen sind nicht mehr eindeutig. Übrigens sind Männer immer noch an allem Schuld: Sie sind Vergewaltiger, Mörder, Schläger, Einbrecher und einfach Müllmänner. Deshalb ist es

Gängige Lehrmeinung über den Erdkern ist physikalisch unmöglich — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

Eine neue Studie amerikanischer Geologen stellt die gängige Lehrmeinung über den Erdkern auf den Kopf. © Lawrence Berkeley National Laboratory      Wie die Wissenschaftler im Fachjournal EPS Letters schreiben, kann sich der Erdkern vor rund vier Milliarden Jahren nicht in der Form gebildet haben, wie er heute allgemein vorausgesetzt wird. James Van Orman, Professor der

Tausende Pädophile arbeiten für die UN — Erdveränderungen — Sott.net

Ein ehemals hochrangiger Mitarbeiter der UN (Vereinte Nationen), Andrew MacLeod, erhebt schwere Vorwürfe gegen 3000 Hilfsarbeiter der UN. Es soll sich bei diesen Mitarbeitern um Pädophile handeln. Eine Vertuschung von Sexualdelikten sei in der UN gang und gäbe und hat ein „endemisches Ausmaß“ erreicht.      Der ehemalige hochrangige UN-Mitarbeiter Andrew MacLeod erhebt schwere Vorwürfe gegen

Im Alleingang ein Militärschlag gegen Syrien — Puppenspieler — Sott.net

Seit Jahren wird uns eingetrichtert, dass die syrische Regierung unter Führung Baschar al-Assads Chemiewaffen gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt. Trotz dieser immer wieder als Propaganda entlarvten Lügen werden unsere Medien und einige westliche Regierungschefs nicht müde, diese unbegründeten Vorwürfe gegen Assad zu nutzen.      Im Übrigen sei daran erinnert, dass der erste Versuch unserer westlichen

Elefant trampelt Frauen zu Tode, gestrandete Delphine und eine angriffslustige Wildsau — Erdveränderungen — Sott.net

In Nepal hat ein Elefant zwei Frauen niedergetrampelt, die auf einem Feld arbeiteten. Die Frauen waren 35 und 45 Jahre alt und überlebten den Angriff nicht. Erst am Montag tötete ebenso in Nepal ein Leopard ein sechsjähriges Kind. Ein möglicher Grund ist, dass einige Wälder abgeholzt werden und die Tiere flüchten mussten. © CC0     

So dunkel war es seit den ersten Aufzeichnungen nicht mehr — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

     Alles ist grau in grau – der Herbst und Winter ist bekannt für seine trüben Tage und wenigen Sonnenstunden. Besonders in dieser Zeit erkranken viele Menschen an Depressionen und erleiden den sogenannten „Winterblues“. Nach Informationen des deutschen Wetterdienstes gab es in diesem Jahr einen neuen Rekord, und dass es noch nie so trüb und

Neurologen entdecken physische Quelle von Angst im Gehirn — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

Im Hippocampus von Mäusen haben US-Forscher sogenannte „Angstzellen“ identifiziert, nachdem sie in einer aktuellen Untersuchung nach neurologischen Grundlagen von Angst im Gehirn gesucht hatten.      Diese regulieren nicht nur das Angsterhalten, sondern können auch durch Licht gezielt kontrolliert, also deaktiviert und aktiviert werden. Die Ergebnisse sollen nun bei der Behandlung von Angstzuständen genutzt werden. Im

Elefant trampelt Frauen zu Tode, gestrandete Delphine und eine angrifflustige Wildsau — Erdveränderungen — Sott.net

In Nepal hat ein Elefant zwei Frauen niedergetrampelt, die auf einem Feld arbeiteten. Die Frauen waren 35 und 45 Jahre alt und überlebten den Angriff nicht. Erst am Montag tötete ebenso in Nepal ein Leopard ein sechsjähriges Kind. Ein möglicher Grund ist, dass einige Wälder abgeholzt werden und die Tiere flüchten mussten. © CC0     

Seltene Rollwolke verschönert den Himmel über Virginia — Erdveränderungen — Sott.net

© 13newsnow      Am Montagmorgen wurde Richmond in Virginia mit einem wirklich ungewöhnlichen Anblick am Himmel überrascht. Es war etwas, das dort nicht oft gesehen wird. Wenn sie jedoch erscheinen sind sie atemberaubend. Sie sorgten laut WVEC am Montag den 5. Februar für einen erstaunlichen Sonnenaufgang in Richmond, arbeiteten sich ostwärts durch den Morgen und

Iran, Russland und China in Gefahr zu bringen — Puppenspieler — Sott.net

© Flow/Sott.net      Die USA sind bekannt mit ihren versteckten und auch offenen Taktiken Terroristen zu finanzieren und zu beraten, Kriege anzuzetteln und Länder letztendlich zu zerstören. Dabei verfolgen die USA diese Ziele, wenn sie Terrorgruppen unterstützen: ihr Imperium aufrecht zu erhalten andere Länder zu unterdrücken die Kontrolle über das Öl zu behalten andere Länder

Schwarzer Wagen will Absperrung von NSA-Hauptquartier durchbrechen — Das Kind der Gesellschaft — Sott.net

Meldungen berichten, dass ein schwarzer Wagen die Betonabsperrung vor der amerikanischen Geheimdienstzentrale durchbrechen wollte. Dabei kam es zu drei Verletzten. Angeblich konnte ein Mann festgenommen werden, aber die genaueren Umstände sind noch unklar und die Ermittlungen laufen.      Der Fernsehsender NBC Washington zeigte Bilder von einem schwarzen Wagen, der offensichtlich die Betonbarrieren vor der Geheimdienstzentrale

Ältere Posts››