Gehe zu…

DIE WELT

der alternativen Nachrichten auf einen Blick und Klick

RSS Feed

April 25, 2018

Spiel

„Zuschauer-Rassismus im Spiel Russland-Frankreich bestrafen“ – Sportfunktionär

Panorama 22:55 16.04.2018(aktualisiert 22:57 16.04.2018) Zum Kurzlink In einem Interview mit Sputnik hat der Ehrenpräsident des Russischen Fußballbundes, Wjatscheslaw Koloskow, die rassistischen Vorfälle im Fußballspiel zwischen den Mannschaften von Russland und von Frankreich verurteilt. Am Montag hat die FIFA den Russischen Fußballbund über die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen der rassistischen Vorfälle im Freundschaftsspiel zwischen Russland

Krieg zweier Super-Wirtschaftsmächte: Unser ganzes Welthandelssystem auf dem Spiel

Der Krieg der zwei größten Wirtschaftsmächte der Welt – Chinas und der USA – gewinnt an Schärfe. Auf dem Spiel stehen Dutzende oder gar Hunderte Milliarden Dollar jährlich – und möglicherweise das Schicksal des gesamten globalen Wirtschaftssystems, schreibt der Experte Dmitri Kosyrew für Sputnik. In dieser Geschichte sind vor allem einzelne Details wichtig. Unter anderem

Terroristen und Amokläufer haben offenbar leichtes Spiel (Video) — RT Deutsch

In den USA ist der saudische Staatsbürger Naif Alfallaj verhaftet worden. Alfallaj hatte im Jahr 2000 an einem Al-Qaida-Trainingslager teilgenommen. 2001 wurden seine Fingerabdrücke auf einer Bewerbung für ein Terrorlager entdeckt. In einem Al-Qaida-Dokument wurde zudem der Vater von Allfallaj eine „vertrauenswürdige Person“ genannt. All diese Informationen waren den US-Behörden bekannt. Dennoch konnte Alfallaj vor

Spiel und Spaß in Auschwitz: Fußball und Bordellbesuche – Das andere Leben der KZ-Häftlinge – anonymousnews.ru

Jeder kennt grausame Bilder aus Konzentrationslagern sowie dazugehörige Berichte und Filme. Doch es gibt Realitäten fernab von Schulbüchern und Guido-Knopp-Dokumentationen. Wussten Sie beispielsweise, dass es in Buchenwald Lagergeld gab, mit dem sich die Häftlinge Bordellbesuche finanzieren konnten? von Günther Strauß „Weder in Dachau noch in Bergen-Belsen noch in Buchenwald sind Juden oder andere Häftlinge vergast worden. Die

Mexikanisierung oder schleichende Diktatur in Brasilien? Das Spiel hinter den Kulissen der Militär-Intervention in Rio de Janeiro | NachDenkSeiten – Die kritische Website

1. März 2018 um 9:25 Uhr | Verantwortlich: Redaktion Mexikanisierung oder schleichende Diktatur in Brasilien? Das Spiel hinter den Kulissen der Militär-Intervention in Rio de Janeiro Veröffentlicht in: Innere Sicherheit, Länderberichte, Rechte Gefahr Nach Karnevals-Umzügen, deren Bilder beißender Sozialkritik und Verspottung der de-facto-Regierung Michel Temer um die Welt gingen, erwachte Rio de Janeiro Mitte Februar

„Was für ein teuflisches Spiel wird gespielt?“ « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Petra Paulsen Brief: „Was für ein teuflisches Spiel wird gespielt?“ Posted by Maria Lourdes – 27/02/2018 „Betr.: Historisch einzigartiges Experiment, Sehr geehrte Frau geschäftsführende Bundeskanzlerin Merkel …“ so beginnt der zweite Offene Brief der Lehrerin Petra Paulsen an die Bundeskanzlerin. Petra Paulsen stellt in ihrem Brief die provokante Frage“Was wird hier für ein mieses, was für

Was weiter – Penisse? Deutscher Sender lädt Kinder zum Spiel mit Busen ein

Panorama 21:51 20.01.2018(aktualisiert 22:01 20.01.2018) Zum Kurzlink Das umstrittene Spiel „Brüste! Brüste! Brüste!“ des deutschen Kindersenders KiKA hat in Medien sowie unter Experten und in sozialen Netzwerken eine heftige Debatte ausgelöst. Der Sender schlägt seinen Zuschauern vor, die passenden Brustpaare aus den verdeckten Bildern zu finden. KiKA, dessen Zielgruppe Kinder von drei bis 13 Jahre

Kim Jong-un hat dieses Spiel zweifellos gewonnen — RT Deutsch

Russlands Präsident Wladimir Putin traf sich diese Woche mit Vertretern großer russischer Medienhäuser in Moskau. Diese Woche traf sich Russlands Präsident Wladimir Putin mit russischen Journalisten. Lösung des Konflikts in der Donbass-Region, Beziehungen mit den USA sowie Entwicklung der Situation rund um die koreanische Halbinsel waren nur einige der Themen bei diesem Treffen. Russlands Präsident