Gehe zu…

DIE WELT

der alternativen Nachrichten auf einen Blick und Klick

RSS Feed

April 23, 2018

Sputnik

Putin verdoppelt sein Einkommen – Sputnik Deutschland

Panorama 15:07 14.04.2018(aktualisiert 15:20 14.04.2018) Zum Kurzlink Der russische Präsident Wladimir Putin hat im Jahr 2017 laut seiner Steuererklärung insgesamt mehr als 18,7 Millionen Rubel (etwa 246.000 Euro) verdient, wie aus dem auf der Webseite des Kremls veröffentlichten Dokument hervorgeht. In den zwei vorhergegangen Jahren hatte sein Jahreseinkommen 8.860.000 Rubel (rund 116.500 Euro) betragen. Die

Gaddafi-Dolmetscher spricht mit Sputnik über Millionen für Sarkozy

Der ehemalige Dolmetscher des libyschen Ex-Staatschefs Muammar al-Gaddafi, Moftah Missouri, hat in einem Interview mit Sputnik mitgeteilt, wie das damalige Staatsoberhaupt Libyens an der Finanzierung des Wahlkampfes des französischen Ex-Präsidenten Nicolas Sarkozy teilgenommen hatte. Missouri erinnerte sich an den Besuch von Sarkozy in Libyen 2005. Damals hatte er den Posten des Innenministers inne und traf sich

Rosatom entwickelt „anti-Fukushima“-Kernbrennstoff – Sputnik Deutschland

Panorama 17:32 26.03.2018(aktualisiert 17:33 26.03.2018) Zum Kurzlink Das russische Unternehmen TVEL, das dem Staatskonzern Rosatom gehört, will bis zum Jahr 2020 seine neue Entwicklung auf den Markt bringen – den sogenannten „toleranten Kernbrennstoff“. Diese Art von Brennstoff soll Atomkraftwerk-Havarien wie die im japanischen AKW Fukushima 2011 verhindern. TVEL beschäftige sich derzeit aktiv mit der Entwicklung

Deutsche Rating-Agentur: „Trotz Sanktionen: Russland steht gut da“ – SPUTNIK EXKLUSIV

Deutschland steht weltwirtschaftlich einzigartig gut da. Russland holt immer mehr auf. Zu diesen Schlüssen kommt die Rating-Agentur „Expert RA“. „Die russische Wirtschaft könnte sogar noch zulegen, falls die westlichen Sanktionen wegfallen“, so ein Experte der Agentur im exklusiven Sputnik-Interview. Die jetzige Situation sei ideal für Anleger. Rating-Agenturen gibt es nicht nur in den USA. Auch hierzulande

Stephen Hawking ist tot – Sputnik Deutschland

Panorama 06:37 14.03.2018(aktualisiert 06:43 14.03.2018) Zum Kurzlink Der britische Astrophysiker Stephen Hawking ist im Alter von 76 Jahren gestorben, berichtet der Sender BBC unter Berufung auf seine Familie. Hawking starb am frühen Mittwochmorgen friedlich in seinem Haus in Cambridge, so BBC. In einer Erklärung betonten Hawkings Kinder, „er war ein großer Wissenschaftler und ein außergewöhnlicher Mann, dessen

Russland überdenkt CERN-Beitritt – Sputnik Deutschland

Wissen 15:02 10.03.2018(aktualisiert 15:09 10.03.2018) Zum Kurzlink Russland hat seinen Antrag auf Mitgliedschaft in der Europäischen Organisation für Kernforschung CERN abberufen. Dies teilte die Vertreterin des Pressedienstes der Organisation, Sophie Tesauri, gegenüber Sputnik mit. „Die Tatsache, dass Russland beschlossen hat, kein assoziiertes Mitglied zu werden, ändert keineswegs diese tiefe Zusammenarbeit, die wir haben und die

RT und Sputnik sollen in den USA verbannt werden — Puppenspieler — Sott.net

© KolaDie Wahrheit stirbt zuerst …      Die russischen Sender Sputnik und RT bieten eine sehr gute Alternative, wenn es um die allgemeine Berichterstattung – und vor allem die russische Perspektive – geht. Denn unsere westlichen Medien sind weit abgeschlagen von ordentlichem und wahrheitsgetreuem Journalismus. Vor allem wenn um das Thema Russland geht, kann alles,

Saudi-Arabien will Atomgigant werden – Sputnik Deutschland

Der saudische Außenminister Adel al-Dschubeir hat in einem Interview für den US-Sender CNBC die Pläne des Königreichs verkündet, sich Nukleartechnologien „für friedliche Zwecke“ aneignen zu wollen. Außerdem gab er bekannt, wie genau, zu welchen Kosten und wann Riad diese Pläne umsetzen wolle. Saudi-Arabien führe derzeit Verhandlungen mit etwa zehn Staaten darüber, sagte al-Dschubeir gegenüber CNBC

Neue Strategie gegen Alkoholsucht – Sputnik Deutschland

Wissen 19:33 09.02.2018(aktualisiert 20:03 09.02.2018) Zum Kurzlink Alkoholabhängigkeit lässt sich laut neuesten Erkenntnissen mit Antidepressiva bekämpfen. Das fanden australische Wissenschaftler anhand von Tierversuchen heraus. Eine diesbezügliche Studie erschien auf der Webseite Medicalxpress. Ein Forscherteam an der Queensland University hat festgestellt, dass Antidepressiva die schädigende Wirkung von Alkohol auf das Gehirn rückgängig machen, so Medicalxpress. Bei

Macron geht gegen RT und Sputnik vor – und übersieht echte Fake-News – Experte

Politik 21:50 12.01.2018(aktualisiert 21:59 12.01.2018) Zum Kurzlink Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat ein Gesetz gegen sogenannte Fake-News angekündigt und dabei zu verstehen gegeben: Seine Kritik ist unter anderem gegen russische Infokanäle wie RT und Sputnik gerichtet. Laut dem Medienexperten Guillaume Brossard übersieht Macron die echte Quelle von Fake-News. „Ich beobachte sehr genau die Sphäre von

Ballast der Republik – Sputnik Deutschland

Man kann es drehen und wenden wie man will. Die Sondierungen zur Regierungsbildung verheißen für Deutschland nichts Gutes. Da sondieren Verlierer, die dem Land keine Perspektive geben. Dazu muss man noch nicht einmal in innenpolitische Details gehen. Da ist zunächst einmal die geschäftsführende Bundeskanzlerin, Frau Dr. Merkel. Sie hat nicht nur einen Riesenklatsche bei den Bundestagswahlen

Journalistenjob bleibt weiterhin lebensgefährlich – Sputnik Deutschland

Der Job eines Journalisten bleibt weiterhin lebensgefährlich. Wie die Nichtregierungsorganisation Press Emblem Campaign (PEC) berichtet, kamen im scheidenden Jahr in 28 Ländern 97 Reporter ums Leben. Zu den gefährlichsten Ländern zählte die PEC Mexiko, wo seit Januar 14 Journalisten getötet wurden. An zweiter Stelle liegt der Irak mit neun Opfern, Afghanistan (8), Indien (7), Pakistan

RT und Sputnik werden künftig via Google schwerer zu finden sein — Puppenspieler — Sott.net

Eric Schmidt, Vorstandsvorsitzender von Alphabet, der Muttergesellschaft Googles, sagte seine Firma werde spezifische Algorithmen für RT und Sputnik einrichten, damit deren Artikel künftig schwerer zu finden seien. Zensieren wolle Google RT und Sputnik nicht.      Eric Schmidt von Alphabet, während einer Fragestunde im Rahmen des Halifax Sicherheitsforums in Kanada am Samstag, als er gefragt wurde,