Gehe zu…

RSS Feed

Juli 22, 2018

steht

Özil steht hinter Erdogan-Foto und attackiert DFB

Fußball-Nationalspieler Mesut Özil hat sich erstmals öffentlich zur Erdogan-Affäre geäußert und sich eindeutig zu dem Foto mit dem türkischen Staatspräsidenten bekannt. Er hätte unabhängig von Wahlen in der Türkei „das … Fußball-Nationalspieler Mesut Özil hat sich erstmals öffentlich zur Erdogan-Affäre geäußert und sich eindeutig zu dem Foto mit dem türkischen Staatspräsidenten bekannt. Er hätte unabhängig

Viktor Orbán warnt Ungarn im Rundfunk: Finanzcrash steht bevor

Der ungarische Regierungspräsident Viktor Orbán beobachtet, dass seit über einem Monat die Währungen im osteuropäischen Raum gegenüber den westlichen Währungen, also dem US-Dollar und dem britischen Pfund an Wert verlieren. Dieser Wertverlust betreffe praktisch alle Länder Mittel- und Osteuropas (ausgenommen die Slowakei, die den Euro eingeführt hat). Orbán sieht darin keine  „Bestrafung Mittel- und Osteuropas“

Merkel steht Theresa May im Brexit-Streit zur Seite

Ende der britischen Regierungschefin steht unmittelbar bevor Im Streit um die Umsetzung des Brexit, dem Ausstieg Großbritanniens aus der EU, ist die britische Regierung von Theresa May in eine handfeste Krise gerutscht. Merkel hat nun bei einer Pressekonferenz erklärt, dass sie an der Seite von Theresa May stehe. Damit ist deren Ende vorprogrammiert. Quelle: express.co.uk

Bischof der katholischen Kirche: „Hinter der Migration steht ein Plan, die europäischen Völker auszutauschen“

Hinter der Masseneinwanderung nach Europa steht ein Plan, die europäischen Völker auszutauschen. Dies sagte Msgr. Athanasius Schneider, einer der profiliertesten Bischöfe der katholischen Kirche, am Mittwoch in einem Interview mit der italienischen Tageszeitung Il Giornale. Es gehe dabei auch um einen „gelenkten“ Versuch, das Christentum in Europa in Frage zu stellen. Bischof Schneider ist Rußlanddeutscher. Er kennt die

Immobilien-Crash steht vor der Tür

Der Blick in die Schweiz: Immobilien-Crash steht vor der Tür Die niedrigen Zinsen in der EU sind nicht nur für Sparer ärgerlich. Sie verzerren alle Preise, die es für Sachgüter gibt, warnen Ökonomen schon lange. Aktien sind zu „teuer“ (jedenfalls läuft eine größere Hausse, ohne dass die fundamentalen Daten jeweils deutlich besser würden). Vor allem

Der Elefant steht schon im Zimmer

Die Folgen der von Bundeskanzlerin Merkel zu verantwortenden Masseneinwanderung sind ein Klacks im Vergleich zum drohenden Euro-Zusammenbruch. Nur mit faulen Tricks wird die Gemeinschaftswährung noch zusammen gehalten. Read more… Source link

Neuer Bamf-Präsident steht für konsequente Abschiebungen und restriktive Asylpolitik

  Neuer Bamf-Präsident steht für konsequente Abschiebungen und restriktive Asylpolitik Von Martin Kreickenbaum 23. Juni 2018 Am vergangenen Mittwoch hat das Bundeskabinett der Ernennung von Hans-Eckhard Sommer zum neuen Präsidenten des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (Bamf) zugestimmt. Sommer übernimmt die Position von Jutta Cordt, die vor einer Woche von Bundesinnenminister Horst Seehofer von ihren

Deutsche Autoindustrie steht vor gewaltigen Erschütterungen

  Deutsche Autoindustrie steht vor gewaltigen Erschütterungen Von Dietmar Henning 20. Juni 2018 Die deutschen Automobilhersteller stehen vor gewaltigen Erschütterungen und einem tiefgreifenden Umbruch, der Zehn-, wenn nicht Hunderttausende Arbeitsplätze bedroht. Lange galt die Autoindustrie als Vorzeigemodell und Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Doch mit dem Ausbruch wirtschaftlicher Konflikte, insbesondere zwischen den USA und Europa, geraten