Gehe zu…

RSS Feed

Juli 21, 2018

Syriza

Mazedonien: Namensänderung ermöglicht NATO-Erweiterung – World Socialist Web Site

  Mazedonien: Namensänderung ermöglicht NATO-Erweiterung Von John Vassilopoulos 11. Juli 2018 Mit dem Zerfall Jugoslawiens 1991 entbrannte ein Namensstreit um Mazedonien, der seit über einem Vierteljahrhundert ungelöst ist. Die griechische Regierung behauptete bisher, dass die Nutzung des Namens den Anspruch Mazedoniens auf die gleichnamige nordgriechische Provinz festschreibe, um alle Mazedonier in einem Staates zusammenzuführen. Nun

Drei Jahre seit Syrizas Referendum über die Sparpolitik der EU in Griechenland

  Drei Jahre seit Syrizas Referendum über die Sparpolitik der EU in Griechenland 7. Juli 2018 Vorgestern war der dritte Jahrestag des Referendums, das die Syriza-Regierung in Griechenland über die Sparpolitik der Europäischen Union (EU) angesetzt hatte. Dass Syriza das millionenfache „Nein“ mit Füßen trat, war eine strategische Erfahrung der Arbeiterklasse, die heute, da sich

Syriza und EU setzen rigorose Sparpolitik und Privatisierungen über Jahrzehnte fort

  Nach dem offiziellen Ende des griechischen „Rettungsprogramms“ Syriza und EU setzen rigorose Sparpolitik und Privatisierungen über Jahrzehnte fort Von Katerina Selin 26. Juni 2018 Auf einem Treffen der Euro-Finanzminister am 21. Juni einigten sich die EU-Länder auf den formalen Ausstieg Griechenlands aus den sogenannten „Rettungsprogrammen“ der Europäischen Kommission, des Internationalen Währungsfonds (IWF) und der

Syriza-Regierung peitscht viertes Sparprogramm durchs Parlament

  Syriza-Regierung peitscht viertes Sparprogramm durchs Parlament Von Katerina Selin 18. Juni 2018 Fast drei Jahre nachdem die griechische Regierungspartei Syriza (Koalition der radikalen Linken) das überwältigende „Nein“ im Referendum über die Sparpolitik mit Füßen trat, holt sie erneut zum Schlag gegen die griechischen Arbeiter, Rentner und Jugendlichen aus. Am Donnerstag stimmte das griechische Parlament