Gehe zu…

DIE WELT

der alternativen Nachrichten auf einen Blick und Klick

RSS Feed

Februar 20, 2018

Technologie

Gängige Lehrmeinung über den Erdkern ist physikalisch unmöglich — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

Eine neue Studie amerikanischer Geologen stellt die gängige Lehrmeinung über den Erdkern auf den Kopf. © Lawrence Berkeley National Laboratory      Wie die Wissenschaftler im Fachjournal EPS Letters schreiben, kann sich der Erdkern vor rund vier Milliarden Jahren nicht in der Form gebildet haben, wie er heute allgemein vorausgesetzt wird. James Van Orman, Professor der

So dunkel war es seit den ersten Aufzeichnungen nicht mehr — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

     Alles ist grau in grau – der Herbst und Winter ist bekannt für seine trüben Tage und wenigen Sonnenstunden. Besonders in dieser Zeit erkranken viele Menschen an Depressionen und erleiden den sogenannten „Winterblues“. Nach Informationen des deutschen Wetterdienstes gab es in diesem Jahr einen neuen Rekord, und dass es noch nie so trüb und

Neurologen entdecken physische Quelle von Angst im Gehirn — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

Im Hippocampus von Mäusen haben US-Forscher sogenannte „Angstzellen“ identifiziert, nachdem sie in einer aktuellen Untersuchung nach neurologischen Grundlagen von Angst im Gehirn gesucht hatten.      Diese regulieren nicht nur das Angsterhalten, sondern können auch durch Licht gezielt kontrolliert, also deaktiviert und aktiviert werden. Die Ergebnisse sollen nun bei der Behandlung von Angstzuständen genutzt werden. Im

Es droht eine Eiszeit bis zum Jahr 2050 — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

Eine neue Studie, die in der Fachzeitschrift Astrophysical Journal Letters veröffentlicht wurde, berichtet, dass sich die Sonne bis zum Jahr 2050 stark abkühlen und weniger Licht die Erde erreichen würde. Das kann bedeuten, dass es sich auf der Erde abkühlen wird. © NASA, SDO      Grund für die veränderte Strahlung soll ein zeitweiliger Zustand der

Verdanken wir unsere Intelligenz einer viralen Infektion? — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

Eine faszinierende neue Entdeckung von Neurologen über das Arc-Protein könnte darauf hindeuten, dass unser menschlicher Geist durch eine virale Infektion vor mehreren Millionen Jahren entstanden ist. © grewi.deSymbolbild: Geist als Virus (Illu.).      Neurologen präsentieren erstaunliche neue Erkenntnisse über das sog. Arc-Protein, das im menschlichen Gehirn für Lernen, Langzeiterinnerung und geistige Arbeit unerlässlich ist: Wie

Menschliches Gehirn entwickelte sich langsam und spät von einer länglichen zur heutigen Form — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

In einer Studie beschreiben Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie in Leipzig, dass sich die für den modernen Menschen typische runde Gehirnschädelform erst spät während der Evolution unserer Art herausgebildet hat. Die Forscher haben die Größe und Form verschiedener Homo sapiens-Fossilien analysiert und so herausgefunden, dass sich die Organisation und möglicherweise auch die Funktion unseres

Südkoreaner entwickeln „Roboter“ der Feuchtigkeit als Antrieb nutzt — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

© Beomjune Shin et al. / Science Robotics, 2018Wasser als Antrieb: Winziger Roboter mit großem Potenzial funktioniert ohne Strom      Ein Forschungsteam der Nationaluniversität Seoul in Südkorea hat einen winzigen Roboter entwickelt der weder eine Batterie noch Strom benötigt, um sich fortzubewegen. Der einzige Antrieb ist Feuchtigkeit. Könnten Batterien und Strom somit bald überflüssig sein,

Ein Schwertwal imitiert die menschliche Sprache — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

Nachdem man vor einiger Zeit entdeckt hat, dass Delphine in einer menschenähnliche Sprache in ganzen Sätzen miteinander kommunizieren und eine echte und direkte Kommunikationen zwischen Menschen und Delphinen nachgewiesen wurde, hat man nun auch eine ähnliche Kommunikation bei Schwertwalen (Orcinus orca) entdeckt. Im Gegensatz zu Delphinen scheint es sich bei der Sprachfähigkeit von Orcas jedoch

Wissenschaftler entdecken rätselhaftes Fossil, das sich nicht einordnen lässt — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

Paläontologen in den Appalachen des US-Bundesstaats Pennsylvania haben ein Fossil entdeckt. Die Forscher können den Fund bislang nicht genau einordnen. © university of leicesterRanderscheinung oder wichtiger Player seiner Zeit?      Forscher stoßen in den USA auf Überreste eines Tiers, das sich bislang nicht einordnen lässt Es sieht laut dem internationalen Forscherteam um Bob Ganis von

500 bis 1.200 Meter großer Asteroid kommt der Erde „nahe“ — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

Der Asteroid „2002 AJ129“ wurde im Jahr 2002 durch das Near Earth Asteroid Tracking Project (NEAT) auf Hawaii entdeckt, einem Projekt des Jet Propulsion Laboratory (JPL) zur Himmelsüberwachung in Zusammenarbeit mit der US-Luftwaffe und der US-Raumfahrtbehörde NASA.      Am 4. Februar wird der Asteroid, der zwischen 500 und 1.200 Metern groß sein soll, in rund

Megalawinen in Tibet – Rätsel um Kollaps von gleich zwei Gletschern gelöst? — Wissenschaft und Technologie –

Klima und Untergrund verursachten einzigartigen Kollaps von gleich zwei Gletschern © NASA/Earth ObservatoryAm 17. Juli 2016 kollabierte der gesamte untere Teil eines Talgletschers im Aru-Gebirge in Tibet – schon das war äußerst ungewöhnlich.      „Unmöglicher“ Kollaps: Im Sommer 2016 löste sich in Tibet plötzlich der gesamte untere Teil eines Gletschers und raste als Megalawine zu

350 Kilometer! Längste Unterwasserhöhle der Welt unter dem Maya-Reich entdeckt — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

Unter dem ehemaligen Reich der Maya haben Forscher ein riesiges Höhlensystem entdeckt, das unter Wasser liegt.      Höhlensystem erreicht Länge von fast 350 Kilometern Merida – Forscher haben auf der mexikanischen Halbinsel Yucatan die längste Unterwasserhöhle der Welt nachgewiesen – sie erreicht die beeindruckende Dimension von fast 350 Kilometern (Bilder finden Sie hier). Die Taucher

Studie bestätigt: Ratten haben die Pest nicht übertragen – Sott.net wusste es — Wissenschaft und Technologie –

© historischDer „Schwarze Tod“ raffte im Mittelalter ein Drittel der europäischen Bevölkerung dahin.      Eine neue Studie bestätigt die Tatsache auf die wir hier bei Sott.net schon seit vielen Jahren immer wieder hingewiesen haben: Der schwarze Tod wurde nicht durch Ratten übertragen. Doch im Gegensatz zu den Ergebnissen unserer Forschungsarbeiten an diesem Thema, machen die

Warum gibt es Linkshänder? Studie stellt Erkenntnisse über den Körper auf den Kopf — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

Obwohl der menschliche Körper seit Jahrhunderten gründlich erforscht wird, gibt er immer noch sehr viele Rätsel auf. Bisher gingen Forscher davon aus, dass die Linkshändigkeit bei einigen Menschen etwas mit dem Gehirn zu tun haben muss, doch eine neue Studie von Wissenschaftlern an der Ruhr-Universität in Bochum stellt jetzt die Annahme auf den Kopf.     

Amerika seit mindestens 20.000 Jahren besiedelt — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

Neue DNA Untersuchungen werfen einen unterwartenden Blick auf die Besiedelungsgeschichte Amerikas. Ein internationales Forscherteam um Eske Willerslev von der Universität Kopenhagen und Ben Potter von der University of Alaska Fairbanks, haben das Genom eines Kindes, das vor rund 11.500 Jahren im heutigen Alaska lebte, entschlüsselt, und identifizierten darin erstmals direkte genetische Spuren der ältesten Amerikaner.

Ältere Posts››