Gehe zu…

DIE WELT

der alternativen Nachrichten auf einen Blick und Klick

RSS Feed

Juni 26, 2017

Technologie

Magnetstrahl soll Erdorbit von alten Satelliten befreien — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

Ein französischer Wissenschaftler arbeitet an einem neuen System, um mit einem Magnetstrahl die Erdumlaufbahn von defekten oder deaktivierten Satelliten zu befreien. © US Air Force      Emilien Fabacher von der Universität Toulouse in Frankreich plant, die überflüssigen Satelliten mittels eines Magnetstrahls aus der Umlaufbahn herauszufischen. Mit einer ähnlichen Technik könnten auch mehrere Satelliten in eine

Kryptozoologen hoffen auf DNA-Beweise in Bigfoot-Nestern obwohl es schon welche gibt — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

Zwei US-Anthropologen wollen mit einem neuen Ansatz einen weiteren Beweis für die Existenz der nordamerikanischen Waldmenschen erbringen, wie sie allgemein als Bigfoot und Sasquatch bekannt sind. Hierzu haben die Wissenschaftler sogenannte Bigfoot-Nester im Visier – große nestartige Strukturen, die immer wieder in den nordamerikanischen Wäldern entdeckt werden und den Nestern von Menschenaffen gleichen. In diesen

Russischer Konzern entwickelt Versuchs-Akku mit 50 Jahren Lebensdauer — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

© Sputnik/ Ramil Sitdikow      50 Jahre läuft soll ein Akku halten, den der russische Technologiekonzern Rosatom nach Angaben des Portals „Life“ jüngst präsentiert hat. Noch ist der „Atomakku“ des russischen Konzerns ein Versuchsexemplar. Seine schier endlose Lebensdauer erhält er durch den Einsatz von Isotop Ni-63. Zwar sei die Leistung der neuen Langzeitbatterie noch recht

Neurochirurg: „Durchtrenntes Rückenmark ist reparabel“ – Kopftransplantation in Planung — Wissenschaft und Technologie –

Ein Arzt will in Experimenten mit Mäusen nachgewiesen haben, dass ihm das medizinisch eigentlich Unmögliche gelungen sei: Durchtrenntes Rückenmark wieder erfolgreich zu verbinden. © CNS Neuroscience & Therapeutics      »Dr. Frankenstein« gibt es tatsächlich, er heißt Dr. Sergio Canavero und propagiert schon lange die Idee, den Kopf eines Menschen auf den Körper eines anderen zu

Seit einer Woche nimmt die Helligkeit ab — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

© T. Boyajian, LSUDie aktuelle Lichtkurve des Sterns KIC 8462852      Erneut erregt der 1480 Lichtjahre entfernte Stern KIC 8462852 Aufsehen und zeigt Anzeichen für ein neues Abdimmungsereignis in seiner Leuchtkraft. Es sind diese teils starken Helligkeitsschwankungen, die nicht nur Laien sondern auch Astronomen kontrovers darüber spekulieren und streiten lassen, was für die einzigartigen Helligkeitsschwankungen

Prof. Kirstein auf RT Deutsch: „Klimawandel wird nicht von uns verursacht – CO2 ist harmlos“ — Wissenschaft und Technologie –

Nicht alle Wissenschaftler sind sich beim Thema Klimawandel einig. Prof. Dr. Werner Kirstein forscht seit 40 Jahren im Bereich Klimadynamik. In einem Interview mit RT Deutsch erläutert er, warum er nicht glaubt, dass der Klimawandel menschengemacht ist. © RT      In dem Gespräch mit Maria Janssen von RT Deutsch erklärt Kirstein auf welche Erkenntnisse er

Postmodernes Denken und der Verfall des Westens — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

     Die meisten Menschen haben das Wort „Postmoderne“ schon mal gehört. Doch was eher nach einer akademischen oder künstlerischen Randerscheinung klingt, hält die westliche Welt fest im Griff und führt zu einer zunehmenden Auflösung des gesunden Menschenverstands: Logik ist lediglich ein Instrument der Unterdrückung, es gibt keine Wahrheit und keine Moral, alles ist gesellschaftlich konstruiert

Durchbruch bei der Quantenkommunikation durch Quantenverschränkung — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

Chinesische Forscher schickten erstmals aus dem Orbit verschränkte Photonen zur Erde. Der Distanzrekord bedeutet auch einen Schritt in Richtung Quanteninternet. © Mark Garlick/Science Photo Library      Die Verschränkung von Quanten über möglichst große Distanzen war bisher eine Domäne des kleinen Österreich: Forschern um Anton Zeilinger gelang es in den vergangenen Jahren, die sogenannte »spukhafte Fernwirkung«

Filmt Wildkamera erneut einen Tasmanischen Tiger? — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

Die »Thylacine Awareness Group of Australia« hat ein neues Video veröffentlicht, das ihrer Ansicht nach einen vermeintlich ausgestorbenen Tasmanischen Tiger zeigen könnte.      Die Thylacine Awareness Group ist eine australischen Vereinigung, die sich darum bemüht, den Tasmanischen Tiger (Thylacinus cynocephalus) zu erforschen und zu schützen, da sie überzeugt sind, dass er nicht ausgestorben ist, sondern

Nemesis: Studie stützt Theorie von zweiter Sonne – Praktisch alle Sonnen hatten Begleitsterne — Wissenschaft und Technologie –

Die Theorie, dass unsere Sonne einen Begleitstern mit der Bezeichnung Nemesis besitzen könnte, ist nicht neu. Die zunehmende Erkenntnis, dass die meisten anderen sonnenähnlichen Sterne mindestens einen stellaren Partner haben, wirft immer wieder die Frage auf, warum dies bei unserer eigenen Sonne anders zu sein scheint. Eine neue Studie von Harvard-Astronomen bestätigt nun die Theorie,

Pflanzen haben rudimentäre Gehirn-ähnliche Strukturen — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

© Kristian Peters (via WikimediaCommons), CC BY-SA 3.0Symbolbild: Schaumkressse (Arabidopsis arenosa)      Birmingham (Großbritannien) – Auch Pflanzen verfügen über Zellstrukturen, deren Funktion und Aufgaben mit dem zu vergleichen sind, was man als eine Art rudimentäres „Entscheidungsfindungs-Zentrale“ bezeichnen könnte. Zu dieser überraschenden Erkenntnis kommen britische Wissenschaftler anhand ihrer Untersuchungen von Schaumkresse. Wie das Team um Professor

US-Firma Bioquark will tote Menschen wieder zum Leben erwecken — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

     Das Projekt eines US-Unternehmens, tote Menschen wieder zum Leben zu erwecken, wird noch einmal gestartet. Es musste vergangenes Jahr abgebrochen werden, weil es die zuständigen Regulierungsbehörden untersagten. Dier Wissenschaftler des US-amerikanische Biotechnologie-Unternehmen »Bioquark Inc.« wollen klinische Studien mit Menschen durchführen, die offiziell als klinisch tot gelten, sich aber weiterhin in einem vegetativen Zustand befinden.

Hunderte Metern im Durchmesser und ziemlich tief — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

Die NASA-Raumsonde »Mars Reconnaissance Orbiter« (MRO) hat auf der Oberfläche des Roten Planeten eine ziemlich ungewöhnliche Struktur entdeckt, für die es noch keine Erklärung gibt. © NASA/JPL-Caltech      Wie Science Alert berichtet, handelt es sich um ein rätselhaftes Loch, dass der MRO im sogenannten Schweizer-Käse-Terrain des Mars-Südpols entdeckt hat. Den Namen erhielt die Region deswegen,

Mars war einst 700 Millionen Jahre lebensfreundlich — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

© NASAIllustration, wie der See im Gale-Krater einst ausgesehen haben könnte.      Die vom Mars-Rover »Curiosity« gesammelten Daten haben neue, deutliche Hinweise darauf geliefert, dass der Rote Planet tatsächlich über einen sehr langen Zeitraum lebensfreundlich gewesen sein könnte. Im Rahmen der NASA-Weltraummission »Mars Science Labo- ratory« erforscht der Rover Curiosity seit 2012 den Mars hinsichtlich

Weltweit größtes Flugzeug präsentiert — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

Das US-amerikanische Unternehmen »Stratolaunch Systems Corporation« hat der Öffentlichkeit endlich sein Riesenflugzeug »Stratolaunch« vorgestellt. © Stratolaunch Systems Corporation      Jahrelang wurde Stratolaunch während seiner Bauphase in einem riesigen Hangar in der kalifornischen Mojave-Wüste vor neugierigen Blicken geschützt, doch nachdem in den vergangenen Wochen bereits seine Stützgerüste entfernt wurden, wurde er am Mittwoch endlich zum ersten

Luftverschmutzung mit Blei über Europa schon seit mindestens 2.000 Jahren — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

Erhöhte Bleiwerte schon lange vor der industriellen Revolution nachweisbar Dicke Luft: Der Mensch verpestet die Luft über Europa schon seit mindestens 2.000 Jahren mit Blei – und wahrscheinlich auch anderen Schadstoffen. Das belegt jetzt die Analyse eines Eisbohrkerns aus den Alpen. Entgegen bisherigen Annahmen begann damit die Luftverschmutzung schon lange vor der industriellen Revolution. Die

An der ISS-Außenhülle gibt es ganzes Biotop — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

Die russische Weltraumagentur Roskosmos konnte nach umfangreichen Laboranalysen bestätigen, dass auf der Außenhaut der Internationalen Raumfahrtstation (ISS) tatsächlich Mikroorganismen leben.      Roskosmos hatte im Rahmen einer »Testreihe« von ihren Kosmonauten zwischen 2010 und 2016 insgesamt 19 Proben von der Außenhülle der ISS nehmen lassen. Die ausgewerteten Analyseergebnisse zeigen, dass sich zahlreiche irdische Kleinstlebensformen an der

China interessiert an Bau von Unterwassertunnel auf die Krim — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

Chinesische Investoren betrachten die Möglichkeit zum Bau eines Unterwassertunnels Straße von Kertsch. Dies teilte der Minister für Wirtschaftsentwicklung der Krim, Andrej Melnikow, mit. © Solundir      „Einer der Arbeitsvorschläge, die zu hören waren, ist das Interesse am Bau eines Tunnels parallel zur Brücke. Wir werden das besprechen. Laut den chinesischen Unternehmern können sie uns dafür

Das Elektrische Universum – Teil 34: Historische Beweise einer Mensch-Kosmos Verbindung — Wissenschaft und Technologie –

© Sott.net/Myriam Kieffer      Wie bereits zuvor erwähnt, glaubten unsere Vorfahren fest an eine Verbindung zwischen dem Verhalten der Menschen und Naturkatastrophen. Wenn die Menschen sich gut verhalten haben, so glaubten sie, dass auch die Natur weiterhin ruhig bleiben würde, doch wenn die Menschen sich schlecht verhalten, würde dies den Zorn der ‘Götter’ verursachen und

Hubble entdeckt neuen Mond in unserem Sonnensystem — Wissenschaft und Technologie — Sott.net

© NASA, ESA, C. Kiss (Konkoly Observatory), and J. Stansberry (STScI)Auf zwei Hubble-Aufnahmen ist der Mond um den Zwergplaneten „2007 OR10“ deutlich zu erkennen (s. Pfeile).      Budapest (Ungarn) – Mit dem Weltraumteleskop Hubble haben Astronomen einen bislang unbekannten Mond um das Objekt „2007 OR10“ und damit um den drittgrößten Zwergplaneten in unserem Sonnensystem entdeckt.

Ältere Posts››