Gehe zu…

DIE WELT

der alternativen Nachrichten auf einen Blick und Klick

RSS Feed

Mai 26, 2018

Toten

Fake-Videos von angeblich toten Palästinensern kursieren im Netz

Dass seitens Israels Verteidigungsarmee (IDF) scharf geschossen wird, ist unbestritten. Es tauchen aber immer wieder Bilder von verstümmelten Kindern, toten Frauen und Zivilisten aus dem Gaza-Streifen auf, die israelischen Bombenangriffen zum Opfer gefallen sein sollen. Darunter befinden sich nicht selten auch eindeutige Fake-Aufnahmen, wie man sie bereits aus Syrien und dem Irak kennt. Das Wunder

„Trump verantwortlich für die Toten von Gaza“

Donald Trump ist an allem schuld, wer sonst? Das sagt der Staatsfunk, dann muss es ja stimmen, oder? Photo by Gage Skidmore rbb: Der Berater von Palästinenserpräsident Abbas, Abdallah Frangi, macht US-Präsident Trump für die Eskalation der Gewalt im Gaza-Streifen verantwortlich. Frangi sagte am Dienstag im Inforadio vom rbb, Trump sei „der Kaiser des neuen Roms.

„Nur die Toten finden hier ein besseres Leben.“ – Das Massaker und die blutigen Tage von Gaza | NachDenkSeiten – Die kritische Website

9. April 2018 um 9:27 Uhr | Verantwortlich: Redaktion „Nur die Toten finden hier ein besseres Leben.“ – Das Massaker und die blutigen Tage von Gaza Veröffentlicht in: Länderberichte, Militäreinsätze/Kriege Der Karfreitag der Christen, der Beginn des Pessach-Fests der Juden, der „Tag des Bodens“ der Palästinenser: der 30. März bescherte Gaza ein Blutvergießen, wie es

Kolumbien – Die Wahlen, das endlose Töten und die Aussichten für eine Mitte-Links-Regierung | NachDenkSeiten – Die kritische Website

10. März 2018 um 11:25 Uhr | Verantwortlich: Redaktion Kolumbien – Die Wahlen, das endlose Töten und die Aussichten für eine Mitte-Links-Regierung Veröffentlicht in: Erosion der Demokratie, Länderberichte, Wahlen Am kommenden Sonntag, dem 11. März, finden in Kolumbien kombinierte Parlaments- und parteiinterne Wahlen für die Bestimmung der Kandidaturen zur Präsidentschaftswahl statt, die für den 27.

Zahl der Toten bei Doppelanschlag in Mogadischu steigt auf mindestens 38 — RT Deutsch

Zahl der Toten bei Doppelanschlag in Mogadischu steigt auf mindestens 38 Bei Anschlägen mit zwei Autobomben in der somalischen Hauptstadt Mogadischu sind nach Angaben der Nachrichtenagentur AFP mindestens 38 Menschen getötet worden. Der Leiter eines Krankenhauses in Mogadischu sprach der Deutschen Presse-Agentur zufolge von 27 Toten. Ein Sprecher des Sicherheitsministers hatte zuvor noch von 22

Zahlenspiele mit Rußlands Toten in 2 WK « lupo cattivo – gegen die Weltherrschaft

Die von den Russen angegebenen, ständig variierenden Zahlen der eigenen Toten sind nichts weiter als bolschewistische Lügen-Propaganda.Realistische Schätzungen von neutralen Stellen gehen von höchstens einem Viertel der angegebenen Verluste aus.So gibt der Volksbund deutsche Kriegsgräberfürsorge die sowjetischen Opferzahlen mit 6,7 Millionen an. Darüber hinaus wird eine irrwitzig hohe Zahl an angeblichen toten Zivilisten genannt, die

„Transformer“ als Heilmittel: Forscher töten Krebszellen mit Nano-Robotern

Wissen 21:55 12.02.2018(aktualisiert 21:59 12.02.2018) Zum Kurzlink Amerikanische und chinesische Biochemiker haben aus DNA-Strängen Nanoroboter entwickelt, die Krebszellen erkennen und ihnen die Nahrung entziehen können, indem sie in den benachbarten Blutgefäßen Blutgerinnsel schaffen. Das geht aus einem Artikel hervor, den das Fachmagazin „Nature Biotechnology“ am Montag auf seiner Webseite veröffentlichte. „Wir haben die ersten autonomen

„Wir töten auch US-Soldaten“ — Puppenspieler — Sott.net

Nachdem die Türkei mit ihren Streitkräften in das syrische Territorium einmarschiert ist „um Terroristen zu bekämpfen“, hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan die USA aufgefordert, sich aus der syrischen Stadt Manbidsch zurückzuziehen.      Die türkischen Streitkräfte seien bestrebt, die Stadt an ihre „wahren Besitzer“ zurückzugeben, drohte Erdogan unverhohlen. Am Dienstag erklärte Erdogan: Bei einem

Luftangriffe im Jemen töten in zehn Tagen mehr als 100 Zivilisten — RT Deutsch

Luftangriffe im Jemen töten in zehn Tagen mehr als 100 Zivilisten (Archivbild) Bei Luftangriffen der von Saudi-Arabien angeführten Militärkoalition im Jemen sind nach UN-Angaben in den vergangenen zehn Tagen 109 Zivilisten getötet worden. UN-Koordinator Jamie McGoldrick sprach am Donnerstag von einem sinnlosen und absurden Krieg – eine für UN-Verhältnisse harsche Kritik an den Kampfhandlungen, die