Gehe zu…

DIE WELT

der alternativen Nachrichten auf einen Blick und Klick

RSS Feed

Januar 21, 2018

tun

Wenn der Mainstream reagiert, hat das nichts mit Einsicht zu tun

Wie schon bei dem peinlichen Hass-Tweet von Heiko Maas gegen Thilo Sarrazin, greift die BILD den Skandal auf. Julian Reichelt interviewte Heiko Maas und twittert auch in Sachen #KIKAGate: Huch, plötzlich ist Diaa aus Syrien volljährig. Das ging aber fix. „Aktualisierung“ heißt diese Blitzalterung bei Kika. Können @ARD_Presse oder @ZDF das mal erklären? pic.twitter.com/4gFF1O8KJ8 —

Energiewende am Ende: Was tun?

Langsam kommt auch unseren Politikern die Erkenntnis, die Energiewende ist nicht möglich. Wirtschaftliche und physikalische Grenzen sind inzwischen erreicht oder auch schon überschritten. Die… [[ This is a content summary only. Visit my website for full links, other content, and more! ]] Quelle Link

„Die Welt beobachtet, was Sie tun“ — RT Deutsch

UN-Botschafterin Haley warnt Iran: „Die Welt beobachtet, was Sie tun“ Die amerikanische UN-Botschafterin Nikki Haley hat die Führung im Iran davor gewarnt, die friedlichen Proteste im eigenen Land zu unterdrücken. „Die Welt beobachtet, was Sie tun“, warnte Haley in eines Sitzung des UN-Sicherheitsrats am Freitag. „Ich rufe die Regierung im Iran auf, die Stimme des

„Hilfe“ US-Imperium! Nichts tun, ausbeuten und vernichten – Puerto Rico und andere Desaster — Puppenspieler –

Nach Angaben von RT Deutsch hatte am Samstag die Hälfte des Freistaates Puerto Rico immer noch keinen Strom, nachdem Hurrikan Maria den Inselstaat vor über 100 Tagen, am 20. September 2017, getroffen hatte. Warum? © www.globallookpress.comNach Hurrikan „Maria“: Fast die Hälfte Puerto Ricos noch ohne Strom      Auch rund 100 Tage nach dem verheerenden Wirbelsturm

„Hatten alle Hände voll zu tun“: Lawrow zieht Russlands „Einmischungs-Bilanz“ 2017

Politik 21:13 28.12.2017(aktualisiert 21:19 28.12.2017) Zum Kurzlink Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat sich wieder einmal von seiner humorvollen Seite gezeigt. In einem Interview für den Sender NTV hat er all die Länder aufgezählt, in deren Angelegenheiten sich Russland eingemischt haben soll, und weitere „Ziele“ der Regierung in Moskau genannt. Der Moderator sprach ironisch das

Warum Ungleichheit kaum etwas mit Leistungsgerechtigkeit zu tun hat – Eine Rezension von Per Molanders „Die Anatomie der Ungleichheit“ | NachDenkSeiten – Die kritische Website

21. Dezember 2017 um 13:05 Uhr | Verantwortlich: Jens Berger Warum Ungleichheit kaum etwas mit Leistungsgerechtigkeit zu tun hat – Eine Rezension von Per Molanders „Die Anatomie der Ungleichheit“ Veröffentlicht in: Rezensionen, Soziale Gerechtigkeit, Ungleichheit, Armut, Reichtum, Wertedebatte Ungleichheit ist das grundlegendste Streitthema aller Auseinandersetzungen, seit in grauer Vorzeit der erste Mensch einen Pflock in

Was hat Schach mit Kamasutra zu tun? – FOTO

Die Schachweltmeisterschaft 2018 in London hat ein beinahe radikales Logo erhalten. Dieses hat wegen seiner verblüffenden Ähnlichkeit mit einer Kamasutra-Stellung für Kontroverse im Netz gesorgt. Auf dem Logo sind zwei schachspielende Personen zu sehen. Soweit alles gut, aber ihre Körper sind dermaßen ineinander verschlungen, dass man das Logo doch glatt für eine Sexstellung halten könnte.

Kriminelle Einwanderer: Ein Richter rechnet ab und tut das, was jeder deutsche Richter tun sollte

Die deutsche Öffentlichkeit hat einen neuen Helden. Richter Stephan Zantke tut, was nach allgemeinem Gerechtigkeitsempfinden jeder Richter tun sollte. Er wendet das Recht an. Einen libyschen Intensivtäter verurteilte er – trotz deutlich milderer Forderung der Staatsanwaltschaft – zu einer Freiheitsstrafe von zweieinhalb Jahren. Mohamed F. hatte in einem Asylbewerberheim teure Schäden angerichtet, einen Mitarbeiter mit einem

Wenn Sanktionen gegen Russland den Europäern weh tun, dann ja. Wenn sie den USA wehtun, dann streichen wir sie. | NachDenkSeiten – Die kritische Website

29. November 2017 um 12:26 Uhr | Verantwortlich: Albrecht Müller Die famose Haltung der USA: Wenn Sanktionen gegen Russland den Europäern weh tun, dann ja. Wenn sie den USA wehtun, dann streichen wir sie. Veröffentlicht in: Außen- und Sicherheitspolitik, Ökonomie, Leserbriefe Unsere Bewunderung für und der Dank an viele NachDenkSeiten-Leserinnen und -Leser kann eigentlich nicht

„Wir tun so, als ob Trump der Erfinder der Fake News war“ | NachDenkSeiten – Die kritische Website

14. November 2017 um 8:40 Uhr | Verantwortlich: Albrecht Müller Sigmar Gabriel: „Wir tun so, als ob Trump der Erfinder der Fake News war“ Veröffentlicht in: Audio-Podcast, Kampagnen / Tarnworte / Neusprech, Medien und Medienanalyse Eine denkwürdige Szene spielte sich am Donnerstagabend in der ZDF-Polit-Talkshow „Illner“ ab. Noch-Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) saß neben dem Chefmoderator

Glaube an das Übernatürliche hat nichts mit Intuition oder analytischem Denken zu tun

Symbolbild: Glaube.Copyright: CC0 Creative Commons Oxford (Großbritannien) – Galten Gläubige bislang eher als intuitiv und weniger analytisch veranlagt und der Glaube selbst einem analytisch geprägten Denken entgegengesetzt, so zeigt eine aktuelle Studie nun, dass der Glaube an Übernatürliches weder mit erhöhter Intuition noch mit analytischem Denken in Verbindung steht. Zuvor hatten Studien immer wieder nahegelegt,

Ex-Dschihadisten wollen nach Hause und Europa weiß nicht, was es mit ihnen tun soll — Das Kind der Gesellschaft — Sott.net

© Reuters      Der IS verliert in Syrien und dem Irak weiter an Boden. Die Niederlage des selbsternannten Kalifats treibt Menschen, die einst in den Mittleren Osten gereist sind, um sich den Dschihadisten anzuschließen, zurück nach Europa. Für den Umgang mit diesen Leuten gibt es jedoch kein europäisches Konzept. Die Herangehensweisen der verschiedenen Länder sind