Gehe zu…
RSS Feed

20. August 2018

Brandenburgs CDU-Chef offen für Koalition mit Linkspartei




Brandenburgs CDU-Landesvorsitzender Ingo Senftleben fordert seine Partei zu einer Öffnung gegenüber der Linkspartei auf. »Wie lange wollen wir eigentlich noch nach dem Fall der Mauer beschließen, dass wir auf keinen Fall mit der Linken zusammenarbeiten können. 100 Jahre? 30 sind schon um. Auf der kommunalen Ebene tun wir es längst«, erklärte Senftleben.

Den Bürgern sei es vollkommen egal, wer regiere und wer in der Opposition sei. Er höre immer wieder nur: »Lösen Sie mein Problem, Sie sind Volksvertreter.« Die Wähler müssten vor der Landtagswahl in Brandenburg im nächsten Jahr wissen, was er als Spitzenkandidat tun werde, wenn die CDU stärkste Kraft würde. »Deshalb sage ich, ich werde auch mit AfD und Linken sprechen.«

Allerdings schloss Senftleben aus, Koalitionsgespräche mit einer AfD unter dem Landesvorsitzenden Andreas Kalbitz zu führen, dessen Person für ihn politisch unakzeptabel sei. Er wolle »kein Tabubrecher oder Revolutionär« sein. »Aber auch, wenn es auf CDU-Bundesebene Vereinbarungen gibt, dass wir weder mit der Linken noch mit der AfD reden, werde ich für Brandenburg diesen Weg gehen.«

Senftleben sagte zu Vorbehalten in der CDU gegenüber eine Zusammenarbeit mit der Linkspartei: »Wenn Westdeutsche versuchen, Ostdeutschen vorzuschreiben, was sie zu denken haben, reagieren wir sensibel.« Die Denkvorgaben zu DDR-Zeiten sitzen tief. In Teilen der CDU im Osten ist die Linke der kleinere Schrecken. Das habe mit gemeinsamen Wurzeln von Mitgliedern und Wählern zu tun.



Source link

Download Premium WordPress Themes Free
Download WordPress Themes
Download WordPress Themes Free
Download WordPress Themes Free
free download udemy paid course

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.